Lernprogramm für Global Business Services und Shared Service Center Schulung für Global-Business-Services-Organisationen - Beschaffung aktuell

Lernprogramm für Global Business Services und Shared Service Center

Schulung für Global-Business-Services-Organisationen

Weltweit unterhalten Unternehmen mit einem Umsatz über eine Milliarde Euro über 6000 Shared Service Center (SSC), in denen zentral Dienstleistungen wie Procurement, Finance, HR, und IT für die Unternehmen erledigt werden. (Bild: stock/fotolia)
Anzeige
Ein dreistufiges Lernprogramms für Mitarbeiter und Führungskräfte von Shared Service Center (SSC) und Global Business Services (GBS) bieten das internationale Beratungsunternehmen The Hackett Group und das Chartered Institute of Management Accountants (CIMA) an.
Schon vor dem eigentlichen Start buchten über 30 international aktive Unternehmen das Lernprogramm, das die speziellen Anforderungen von Mitarbeitern der SSC- und GBS-Organisationen in den Bereichen Beschaffung, HR, Finanzen und IT umfassend abdeckt und so erforderliche Fähigkeiten bereitstellt und Talente fördert. „Täglich werden es mehr Unternehmen, die auch diese Stufe der Ausbildung ordern“, so Tom Bangemann, bei Hackett in DACH für das Karriere-Programm verantwortlich, „und ziemlich genau 50 Prozent davon sind europäische und deutsche Unternehmen“.
Rund 175 internationale Unternehmen in 27 Ländern machen ihre Mitarbeiter seit September 2015 mit der ersten Stufe des Ausbildungsprogramms für die Anforderungen der Shared Service Center fit. Diese erste Stufe ist auf Personal mit wenig Erfahrungen in SSC- und GBS-Organisationen ausgerichtet. In Deutschland, der Schweiz, Skandinavien und den baltischen Ländern nehmen Hunderte Mitarbeiter von Energieversorgern, Tankstellenketten, Logistikunternehmen, Chemiegiganten, IT-, Software- und Nahrungsmittelkonzernen, Medienunternehmen, sowie auch von zahlreichen DAX-Konzernen an dem Lernprogramm teil. Dazu kommt noch eine Vielzahl von Vollzeitkräften in Osteuropa, da Global Player – auch die DACH- basierten – ihre Shared Service Center und GBS und deren Mitarbeiter vor allem in Ballungsgebieten wie Krakau oder Manila verorten.
Seit Mitte 2016 bieten die Partner CIMA und Hackett einen Baustein an, der sich gezielt an Führungskräfte richtet. Da die potentielle Klientel im Top-Management natürlich kleiner ist, wurden und werden zahlenmäßig weniger Lernprogramme abgesetzt. Ende November aber hatten auch schon 45 Unternehmen gebucht, davon wieder etwa die Hälfte europäische Unternehmen.
Jeder der drei Ausbildungsstufen ist zudem ein Knowledge Center im Web zugeordnet, in dem die Teilnehmer und Absolventen analog zu ihrem Wissenstand Zugriff auf Case studies, Studien und andere Materialien von CIMA, Hackett, aber auch anderer Organisationen haben – der Inhalt der Center wird regelmäßig aktualisiert und stellt damit sicher, dass die Lernenden und die Ausgebildeten permanent auf dem Laufenden bleiben in Sachen GBS.
Bei der nun vorgestellten mittleren Stufe DGBS wird „sich der Erfolg der untersten Stufe des Lernprogramms aller Voraussicht nach wiederholen“, prognostiziert Tom Bangemann. Denn weltweit unterhalten die Unternehmen mit einem Umsatz über eine Milliarde Euro über 6000 Shared Service Center (SSC), in denen zentral Dienstleistungen wie Procurement, Finance, HR, und IT für die Unternehmen erledigt werden. Über 52 Prozent der Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Europa und alle Dax-Konzerne betreiben SSC; über 4,5 Millionen Vollzeitkräfte arbeiten global in diesen Organisationen.sas
Anzeige

Aktuelles Heft

IFOY Award

Die renommierte Auszeichnung für Flurförderzeuge geht in eine neue Runde.

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Quergerätselt

Mitmachen und gewinnen!

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de