Startseite » Allgemein »

Alles wird teurer: Kunststoffe, Stahl, Papier

Neue Runde bei Preiserhöhungen
Alles wird teurer: Kunststoffe, Stahl, Papier

Anzeige
Die Beschaffung von Rohstoffen wird zum Teil erheblich teurer: Betroffen sind Kunststoffe, Stahl und Papier. So kündigte die Du Pont de Nemours Deutschland GmbH, Bad Homburg, an, dass Du Pont Engineering Polymers vom Ersten dieses Monats an die Preise wie folgt anheben werde: Thermx um 0,25 Euro, Crastin PBT und Hytrel thermoplastische Elastomere um 0,20 Euro sowie Rynite PET um 0,15 Euro pro Kilogramm. Für Spezialtypen, Farben und bei der Abnahme von Kleinmengen werden die Preissteigerungen sogar noch über den oben genannten Werten liegen. Die „Anpassungen“, so Du Pont, seien auf signifikante und nachhaltige Erhöhungen der Energie- und Rohstoffkosten zurückzuführen. Höhere Preise seien für das Unternehmen trotz Produktivitätssteigerungen und aggressivem Kostenmanagement unumgänglich. Auch bei Spezialkautschuken, die in einer Vielzahl von Anwendungen in der Automobilindustrie und weiteren Branchen eingesetzt werden, wechselt Du Pont die Preisschilder aus. Die Verpackungs- und Industriepolymere Vamac GLS, Vamac HVG sowie Vamac DP Ethylen-Acrylat-Kautschu verteuern sich um 0,30 Euro pro Kilogramm. Auch die Salzgitter AG dreht an der Preisschraube. Nach Angaben des Unternehmens würden die „teilweise exorbitanten“ Kostensteigerungen für einige Rohstoffe der Stahlproduktion kompensiert werden müssen. Bei Flachstahlprodukten und Grobblech seien die Preise bereits heraufgesetzt worden. Schließlich teilte auch der Verband Deutscher Papierfabriken mit, viele Mitglieder seien zu Preiserhöhungen genötigt. dz

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de