Allgemein

Antriebe ohne Schaltschrank steuern

(Foto: Siemens)
Anzeige
Das Modulspektrum des dezentralen Peripheriegerätes Simatic ET 200X wurde um den Frequenzumrichter EM 148-FC zum Steuern variabler Geschwindigkeiten für vorwiegend fördertechnische Anwendungen erweitert. Durch seine Integration in eine ET 200X-Station und die Schutzart IP 65 benötigt der Umrichter keinen Schaltschrank, sondern wird direkt auf die Maschine montiert. Die Leistungsklasse der angesteuerten Antriebe liegt bei 0,75 kW. Zum Parametrieren des Umrichters wird keine zusätzliche Software benötigt, sie geschieht über Step 7 oder Com Profibus. Ein Filterelement zum Vermeiden von Netzrückwirkungen ist eingebaut, daneben ein Bremskontakt für 400-V-Bremsen sowie eine Thermistor-Auswertung zum Schutz des angesteuerten Motors gegen Übertemperatur. Die motorseitige Anschlusstechnik ist steckbar und entspricht dem DESINA-Standard.

Siemens AG A&D
91050 Erlangen
Fax 0 91 31/7-2 04 15
Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild Beschaffung aktuell 10
Ausgabe
10.2019
PRINT
DIGITAL
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de