Additive Manufacturing

Aufbruch im Produktionsservice

Protiq_Spritzgiesswerkzeug.jpg
3D-Druck von Spritzgießwerkzeugen nach Topologieoptimierung. (Bild: Protiq)
Anzeige

„Inside 3D Printing“ – der Name ist Programm. Während die internationale Fachkonferenz, die parallel zur Messe Metav am 21. und 22. Februar im Düsseldorfer Convention Center stattfindet, den Blick in die Zukunft der additiven Fertigung lenkt, unterstreicht die begleitende Fachausstellung in Halle 15, Stand F23, auch die zahlreichen Vorteile des 3D-Drucks in der Praxis. So zeigt beispielsweise die Protiq GmbH, ein Tochterunternehmen von Phoenix Contact, wie Geschäftsmodelle der additiven Fertigung aussehen können. Hierbei laden Industriekunden Daten ihrer 3D-Modelle auf die Protiq-Webseite hoch, wählen das gewünschte Material und erteilen einen Druckauftrag. Die Modelle werden innerhalb nur weniger Tage gedruckt und weltweit verschickt. „Die Qualität ist bei manchen Verfahren so hoch, dass eine intensive Nachbearbeitung entfällt. Es reicht, die Werkstücke an bestimmten Stellen zu polieren und man kann sie direkt einsetzen“, betont Stefan de Groot vom Dienstleister Protiq. Die Vorteile sieht er in einer deutlichen Kostensenkung speziell bei kleinen Losgrößen, aber auch in einer größeren Funktionstiefe. So würden sich etwa konturnahe Kühlung und Gewichtsreduktionen durch Topologieoptimierung in einer einfacheren Handhabung bemerkbar machen, betont der 3D-Spezialist. dk



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2019
PRINT
DIGITAL
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de