Allgemein

Automatische Zuführung

Foto:Weber
Anzeige
Den größten Zeitanteil bei einem Schraubvorgang belegt nicht das Einschrauben selbst, sondern das Herausholen der Schraube aus einem Vorratsbehälter und das lagerichtige Positionieren der Schraube bzw. Mutter vor dem Schraubort. Besser sind Schrauber mit automatischer Zuführung. Die Schrauben werden vollautomatisch vororientiert, vereinzelt und mit Druckluft direkt vor die Schrauberklinge zugeschossen. Eine Hand genügt, den Schrauber zu bedienen. Der automatische Schraubendrehervorschub sorgt für ermüdungsfreies Arbeiten bei hohen Stückzahlen. Die Bedienperson muß den Schrauber nicht jedesmal fest auf die Schraubstelle aufdrücken, denn der Schrauber „geht von selbst los“. Mit solchen Handschraubern sind typische Schraubzeiten von 1 bis 3 Sekunden pro Schraubstelle möglich.

Weber Schraubautomaten GmbH
82515 Wolfratshausen
Fax 0 81 71/4 06-1 11
Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de