NetPC

Betriebskosten im Visier

Anzeige
(pm) Die Kosten, die eine Firmen-EDV verursacht, klettern von Jahr zu Jahr in die Höhe. Der Anschaffungspreis für einen PC-Arbeitsplatz macht dabei nur rund 25% aus, den Löwenanteil verschlingen die Betriebskosten. Das PC-Management ist der deutlichste Kostenfaktor, verursacht durch die notwendige Wartung und Verwaltung des PC und unsachgemäße Veränderungen durch Anwender. Besonders in großen Konzernen, durch zahlreiche Computer an verschiedenen Firmenstandorten, wird die Systembetreuung langwierig und teuer. Der NetPC kann das PC-Management vereinfachen und effizienter gestalten.

Hewlett-Packard bietet mit den bisherigen Vectra-Familien bereits Computer an, die auf die problemlose Verwaltung von Firmennetzwerken ausgelegt sind. Der NetPC stellt für HP die nächste Evolutionsstufe dar. Ziel dieser Entwicklung ist, beim technischen und administrativen Support von Computern wertvolle Zeit einzusparen und die Total Cost of Ownership (TCO) drastisch zu reduzieren.
Der NetPC darf nicht mit einem NC, also einem Network Computer, verwechselt werden. Bei letzterem handelt es sich eher um ein intelligentes Terminal ohne eigene Festplatte, dessen Hardware nicht oder kaum erweitert werden kann. Alle Anwendungen und Daten werden ausschließlich im Netz gespeichert. Deshalb ist der NC von der Schnelligkeit und Bandbreite der Netzinfrastruktur abhängig.
Der NetPC von HP läuft unter einer Windows-Benutzeroberfläche, hat eine eigene Festplatte, ausbaufähige Hauptspeicher und ist mit einem Pentium oder pentiumähnlichen Prozessor ausgestattet. Dank der Kompatibilität zum DMI-Standard – DMI steht für „Desktop Management Interface“ – und der neuesten PC-Managementtools, zu denen auch die HP TopTools gehören, kann der NetPC zentral verwaltet werden. Neue Software wird zentral installiert, durchgetestet und an die im Netz angeschlossenen NetPC verteilt. Daher ist der NetPC nicht mit einem Disketten- oder CD-ROM-Laufwerk ausgestattet.
Das Konzept bringt zahlreiche Vorteile für Unternehmen, die auf vernetzte IT angewiesen sind. Durch das deutlich vereinfachte PC-Management, das aus der Ferne von einem zentralen Arbeitsplatz aus erfolgt und stark auf automatisierte Vorgänge setzt, wird der Support der EDV deutlich effektiver und schneller, die entsprechenden Kosten sinken. Endanwender profitieren von der höheren Zuverlässigkeit und Stabilität des NetPC, auch die Ausfallzeiten sinken spürbar. Damit wird der NetPC zu einer Alternative gegenüber traditionellen PCs, insbesondere für den Einsatz beim Kundensupport oder bei Finanztransaktionen in großen, zentralverwalteten IT-Umgebungen.
Zu den Leistungsparametern, die ein hohes Einsparungspotential realisieren, gehören die fortschrittliche Software zur Systemverwaltung von einem zentralen PC aus, hohe Systemsicherheit und ein Design, das versehentliche oder unerlaubte Systemunterbrechungen oder Konfigurationsveränderungen verhindert, verbesserte Hardwaresicherheit durch eine Kombination aus fernbedienbaren, im ganzen Netz gleichzeitig änderbaren Sicherheitsmaßnahmen, eine verbesserte PC-Nutzung durch ein Keyboard mit integrierter SmartCard und höhere Produktivität des Anwenders und Verfügbarkeit der Geräte durch netzwerkunabhängigen Zugriff auf die Applikationen. Die Betriebskosten für PC sollen sich mit dem NetPC laut HP um bis zu 20% reduzieren lassen.
Hewlett-Packard GmbH, 61352 Bad Homburg v.d.H.
Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de