Virtuelles Keyboard - Dem Markttrend auf der Spur - Beschaffung aktuell

Virtuelles Keyboard

Dem Markttrend auf der Spur

Das virtuelle Keyboard (Foto: Siemens)
Anzeige
(dj) Mit dem daumengroßen virtuellen Keyboard beginnt ein neues Zeitalter der mobilen Kommunikation: Das Gerät projiziert auf fast allen glatten Oberflächen das Abbild einer Computertastatur. Ein Infrarotsystem erkennt, welche Buchstaben und Zahlen der Nutzer mit den Fingern antippt und überträgt sie an das angeschlossene Endgerät. Diese zunächst externe Tastaturlösung kann per Kabel oder Funk mit einem Personal Digital Assistant (PDA), Mobiltelefon oder PC verbunden werden und ermöglicht eine komfortable Texteingabe, vergleichbar mit einer normalen PC-Tastatur. Ein Chipsatz, der sich im Hardware-Kern des virtuellen Keyboards befindet, lässt sich auch direkt in PDAs und Mobiltelefone integrieren, wodurch diese dann über eine annehmbare Tastaturgröße verfügen. Der Nutzer kann unterwegs bequem tippen und seinen Laptop zu Hause lassen. Voraussichtlich noch in diesem Jahr wird das Gerät im Handel erhältlich sein.

Anzeige

Aktuelles Heft

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de