Startseite » Allgemein »

Der Umknickschutz im Schuh

Allgemein
Der Umknickschutz im Schuh

Anzeige
Bislang ist die Sicherheitsschuh-Branche der Gefahr von Stolper-, Rutsch- und Sturzunfällen durch die Entwicklung rutschfester und profilierter Sohlentechnik begegnet. Dies ist ein wichtiger Aspekt zur Unfallvermeidung, denn schließlich hängt ein „sicherer Auftritt“ entscheidend davon ab, ob Sohlenprofil und -material festen Halt geben.

Weniger Beachtung fand bisher jedoch die Vermeidung von Gelenkschäden, die durch das Umknicken des Sprunggelenks entstehen und eine der häufigsten Verletzungsursachen im Zusammenhang mit Stolper-, Rutsch- und Sturzunfällen darstellen. Hat man den „sicheren Auftritt“ also erst einmal verloren, so ist man mit herkömmlichen Sicherheitsschuhen kaum vor Gelenkverletzungen geschützt, wie sie etwa bei einer Überdehnung der Gelenkbänder im Sprunggelenk entstehen können. Hier besteht eine Schutzlücke.
Die Elten GmbH, Spezialist für Sicherheitsschuhe im oberen und mittleren Marktsegment, präsentiert unter dem Namen BiomexProtection eine Schutztechnologie für das Sprunggelenk. Die Elten-Biomex-Modelle sind mit einer Manschette aus Kunststoff ausgerüstet, die den Schaft- und Fersenbereich des Schuhs umschließt, diesen dauerhaft stabilisiert und ihn gegen Umknicken und Schläge von außen schützt. Während herkömmliche Sicherheitsschuhe mit hohem Schaft beim Einlaufen einen Teil ihrer Stabilität durch die typische Faltenbildung im Bereich der Knöchel verlieren können, behält das Biomex-System mit seiner Kunststoffmanschette dauerhafte Stabilität. sas
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de