Startseite » Allgemein »

Dezentrales Pick-up-Konzept

Tower 24
Dezentrales Pick-up-Konzept

Anzeige
An der stark frequentierten Nahtstelle zwischen der Universität und dem Technologiepark in Dortmund wurde kürzlich Richtfest für den ersten Prototypen „Tower 24“ gefeiert. Das ist ein neuartiges, dezentrales Pick-up-Konzept für die Paketzustellung auf dem letzten Stück zum Endabnehmer, das sich bisher als ebenso zeitraubend wie kostentreibend erwiesen hat. Geburtshelfer sind das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik aus Dortmund sowie die SSI Schäfer Noell GmbH aus Giebelstadt.

Nachricht per E-Mail
In der Pilotversion beherbergt der Tower 24 mit 10 m Höhe und 4 m Durchmesser ein zentrales Zweisäulen-Regalbediengerät mit einem Bodendrehtisch sowie rundum 300 Lagerfächer für Standardbehälter 600 x 400 mm. Lieferanten und Selbstabholer profitieren gleichermaßen von dem Pick-up-Konzept, das Warenströme bis in Kundennähe bündelt. Da bei diesem automatischen Lagersystem kein Personal erforderlich ist, können die Betriebskosten auch bei 24 Stunden Verfügbarkeit gleichbleibend niedrig gehalten werden. Es verringert die Anlieferkosten beispielsweise von über Internet bestellten Waren, erlaubt eine leichte Bedienung, schnelle Warenabgabe und die Entnahme rund um die Uhr. Die Endabnehmer erhalten zusammen mit der Benachrichtigung per Post, E-Mail oder SMS einen PIN-Code zur Entnahmeberechtigung übermittelt.
Der Flächenbedarf des Tower 24 entspricht nur 20% eines herkömmlichen Schließfachsystems gleicher Kapazität. In der Station werden zwei Temperaturzonen mit Normaltemperatur und Frischhaltezone realisiert. Bei mehr als 120 Sendungen, die in einer Stunde ein- bzw. ausgelagert werden können, sind die Wartezeiten mit 10 – 30 Sek. für die Kunden relativ gering. Gereinigt werden die Fächer maschinell. Mit dem Hermes Versand Service haben die Projektinitiatoren einen weiteren Partner gefunden, der bereits seit Jahren Alternativen zur Haustüranlieferung erschließt. Als mögliche Vertragspartner der Deutschen Bahn für den Gepäckservice würden sich mit Tower-Standorten an Bahn-höfen zusätzliche Mitnahmeeffekte realisieren lassen. Bundesweit sind zunächst 700 Pick-up-Stationen geplant. (ks)
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 5
Ausgabe
5.2021
PRINT
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de