Startseite » Allgemein »

„Einkauf boomt“

Progros
„Einkauf boomt“

Anzeige
Das Einkaufsvolumen der Progros-Gruppe, Eschborn, ist 2004 um 18 Prozent auf rund 260 Mio. Euro gestiegen. Der davon über Progros vermittelte Umsatz (Zentralregulierung, Leasing, Handelsgeschäfte etc.) stieg um 26 Prozent auf 60 Mio. Euro. Dies bedeutet, dass inzwischen durchschnittlich 23,4 Prozent des gesamten Beschaffungsvolumens eines Progros-Hotels über die Progros-Qualitätslieferanten abgewickelt wird (Vorjahr 21,8 Prozent).

„Das Thema Einkauf boomt in großen Teilen der innovativen Hotellerie. Einkauf war zwar immer wichtig, doch heute hat er wegen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und seiner exzellenten Ertragswirkung für das Betriebsergebnis einen nochmals größeren Stellenwert bekommen“, so Geschäftsführer Jochen Oehler. Auch die Zahl der Hotels, die nun zu Progros gehören, ist im Jahr 2004 sprunghaft angestiegen. Mittlerweile nutzen 401 Hotels das Einkaufssystem. dz
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de