Startseite » Allgemein »

Es geht richtig abwärts

Trend: Zahlungsmoral
Es geht richtig abwärts

Anzeige
Die Wirtschaftskrise drückt auf die Zahlungsmoral in Deutschland. Im April beschleunigte sich der Abwärtstrend. Der prozentuale Anteil der Unternehmen, die ihre Rechnungen vereinbarungsgemäß bezahlt haben, ging deutlich stärker zurück als zuletzt, wie aus einer Studie des Wirtschaftsinformations-Dienstleisters D&B hervorgeht. Der D&B-Zahlungsindex fiel von 79,06 Prozent im März auf 78,40 Prozent im April. Das heißt, dass die beobachteten Unternehmen etwa vier von fünf Rechnungen pünktlich bezahlten. Damit fällt der Indikator zum vierten Mal hintereinander. Die durchschnittliche Verzugszeit betrug 9,32 (März: 9,2) Tage. Bei den Banken sank die Zahlungsmoral weiter deutlich. Hier ging der Indikator um 1,46 Prozentpunkte auf 84,10 Prozent zurück. D&B erstellt auf Basis von 600 Millionen Rechnungen und Auswertung von Daten von mehr als 700 000 deutschen Betrieben eine regelmäßige Studie zur Zahlungsmoral. dz www.dnbgermany.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 5
Ausgabe
5.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de