Allgemein

Feldbusanschaltung: Rechenleistung skalierbar

Foto: Sorcus
Anzeige
Dezentrale Intelligente Peripherie (DIP) sind Feldbusanschaltungen für Profibus, CAN und Ethernet 10/100 mit Funktionsmerkmalen größerer Steuerungen oder von Industrie-PCs. Über 58 mm lange, 29 mm breite und 10 mm hohe X-Bar-Module konfiguriert der Anwender die 120 Schraubklemmen beispielsweise als digitale Kanäle, analoge Ein-/ Ausgänge oder serielle Anschlüsse. Bei dem ebenfalls steckbaren X-Bus-CPU-Modul handelt es sich um einen vollständigen PC mit 486er-Prozessor, lokalem RAM, Flash, Interrupt-Controller, Echtzeituhr sowie Anschlüssen für LCD-Displays und Tastatur. In zwei Ebenen übereinander steckbar, passen bis zu zehn X-Bus-Module in das DIP-Gehäuse, so dass Erweiterungen mit Funktionsmodulen oder weiteren CPUs möglich sind.

Sorcus Computer GmbH
69126 Heidelberg
Fax 0 62 21/32 06-66
Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de