Startseite » Allgemein »

Frachtraten unter Druck

Hamburg Süd
Frachtraten unter Druck

Eines von drei neuen Hamburg-Süd-Schiffen der Bahia-Klasse für 3750 TEU
Anzeige
Die Reederei Hamburg Süd Gruppe hat den Umsatz 2006 gegenüber dem Vorjahr um 5,2

Prozent auf rund 3,2 Mrd. Euro gesteigert. Davon entfielen 2,7 Mrd. auf den Linienbereich. Damit ergibt sich im Vergleich zum starken Mengenwachstum eine unterproportionale Steigerung von lediglich acht Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Ausschlaggebend dafür waren die in den meisten Verkehren erheblich unter Druck stehenden Frachtraten. Der Umsatz des Trampbereichs lag bei 396 Mio. Euro, d. h. um rund 13 Prozent unter dem Vorjahreswert. Angesichts des Erlös- und Kostendrucks fiel das Ergebnis in den Liniendiensten erwartungsgemäß niedriger aus als im Vorjahr. Im Vergleich zu vielen anderen namhaften Linienreedereien konnte sich Hamburg Süd noch recht ordentlich im Markt behaupten. dz
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 5
Ausgabe
5.2021
PRINT
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de