Liebe Leserinnen und Leser von Beschaffung aktuell

Frohe Feiertage und alle guten Wünsche für ein schönes Fest

Weihnachtsengel.jpg
Heute tanzen alle Sterne. Bild: Deminos/stock.adobe.com
Anzeige

Hektik vor den Feiertagen, viele bleiben länger im Büro, um noch im alten Jahr die angefangenen Projekt abzuschließen – als ob es danach kein Morgen gäbe. Erschöpft und müde gehen sie dann in die Feiertage, gedanklich immer noch im Büro. In der Hektik und dem Stress des Alltags vergessen wir schnell, dass wir uns bereits in der besinnlichen Zeit befinden (sollten) – denn das ist die Adventszeit. Genießen Sie Weihnachten die Ruhe – halten Sie inne, schicken Ihrem Schutzengel einen freundlichen Gruß, lassen Sie die Arbeit Arbeit sein.

Das gesamte Team von Beschaffung aktuell wünscht Ihnen und Ihrer Familie viel Freude sowie erholsame Stunden an den besinnlichen Weihnachtstagen. Für das neue Jahr einen guten Start, viel Glück und Erfolg bei all Ihren Projekten. Alle Vorhaben – geschäftlich wie privat – mögen Ihnen leicht und gut gelingen. Im nächsten Jahr sehen, hören und lesen wir uns wieder. Bis dahin eine gute Zeit.

Unser diesjähriges Präsent ist ein lustiges Gedicht von James Krüss. Gehen Sie damit beschwingt in die Feiertag.

Heute tanzen alle Sterne

Heute tanzen alle Sterne
und der Mond ist blank geputzt.
Petrus in der Himmelsferne
hat sich seinen Bart gestutzt.

Überall erklingt Geläute,
fröhlich schmückt sich Gross und Klein.
Und die Heiligen tragen heute
ihren Sonntag-Heiligenschein.

Es ertönen tausend Flöten,
tausend Kerzen geben Glanz.
Und die würdigen Kometen
Wedeln lustig mit dem Schwanz.

Hintern Zaum im Paradiese
gar nicht weit vom Himmelstor
musiziert auf einer Wiese
auch der Engelskinderchor.

Ihre roten Tröpfelnasen
putzen sich die Kleinen schnell
und dann singen sie und blasen
auf Fanfaren, silberhell.

Jedes Jahr um diese Stunde
singen sie nach altem Brauch.
Alle Sterne in der Runde
lauschen – und die Menschen auch.

Manchmal, aber leise, leise
wird der Chor der Engel stumm.
Und im ganzen Erdenkreise
geht ein sanftes Flüstern um.

Dann erscheinen sieben Schimmel
zärtlich ruft es „Hüh und hott!“
Und gemächlich durch den Himmel
fährt daher der liebe Gott.

Da verstummen alle Lieder
und die Engel machen fix
mit gefaltetem Gefieder
vor dem Herrgott einen Knicks.

Alle goldenen Sternenherden
drehn sich still dazu im Tanz.
Und im Himmel wie auf Erden
leuchtet Weihnachtskerzenglanz.

James Krüss (1926–1997)

Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild Beschaffung aktuell 12
Ausgabe
12.2019
PRINT
DIGITAL
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de