Startseite » Allgemein »

Ganzheitliche Lösungen für den Schaltschrank

Der Interface-Experte Phoenix Contact will Maßstäbe setzen
Ganzheitliche Lösungen für den Schaltschrank

Anzeige
Seit der Firmengründung vor mehr als 80 Jahren setzt Phoenix Contact Maßstäbe in der industriellen Verbindungs- und Automatisierungstechnik sowie bei elektronischen Interfacesystemen. 1923 begann die Unternehmensgeschichte in Essen. Seit Mitte der 60er Jahre hat das Familienunternehmen seinen Sitz im lippischen Blomberg und liefert von hier aus in alle Welt. Mehr als 6.000 Menschen sind heute rund um den Globus tätig.

Das Motto „Innovation in Interface“ spiegelt wider, wie man sich den Anforderungen der Märkte stellt. Jedes Jahr werden zahlreiche neue Produkte entwickelt, die innerhalb kurzer Zeit zur Serienreife gelangen. Mit über 20.000 Komponenten und Geräten, kompletten Systemlösungen sowie einem abgestimmten Dienstleistungs-programm unterstützt das Unternehmen seine Kunden bei der Lösung ihrer elektrischen Verbindungs- und Automatisierungsaufgaben.
Mehr als 30 Vertriebsniederlassungen sowie 25 Vertretungen in aller Welt bieten Beratung und Lieferservice rund um den Globus. In enger Abstimmung mit den Kunden werden Anforderungen definiert sowie neue Produkte und Lösungen realisiert. Strategische Partnerschaften zur gemeinsamen Entwicklung neuer Technologien und Prozesse verstärken die technologische Kompetenz des Unternehmens. Die Produkte finden Anwendung in der Energieerzeugung, im Geräte-, Maschinen- und Anlagenbau, der Automobilindustrie und anderen Branchen. Das abgestimmte Komplettprogramm ermöglicht ganzheitliche Lösungen für den Schaltschrank, die Maschine oder Anlage: Von der hochwertigen Standard-Reihenklemme bis zur branchenspezifischen Anschlussklemme bietet die Produktlinie Clipline mit Schraubanschluss, Zugfedertechnik oder Schnellanschlusstechnik flexible Lösungen für alle Verbindungen. Planungssoftware zur Projektierung und Konfektionierung, praxisgerechte Werkzeuge sowie eine leistungsfähige Klemmleistenmontage sind feste Bestandteile des Programms. Um bei Anlageninstallationen Zeit und Kosten zu sparen, sind Industriesteckverbinder in hoher Schutzart geeignet, wahlweise auch in EMV-geschirmter Ausführung. Das Pluscon-Programm umfasst verschiedene Produktreihen für den schnellen Anschluss von Rundkabeln ohne Sonderwerkzeug sowie für einfache Feldverkabelung und schwere Steckverbinder für Kraft- und Steuerleitungen im rauen Industrieeinsatz. Unterschiedliche Verdrahtungsanforderungen für den Leiterplattenanschluss deckt das Printklemmen- und Combicon-Programm ab. Zusammen mit den Elektronik-Gehäusen öffnen sich viele Möglichkeiten, gedruckte Schaltungen effizient zu verpacken und mit der Geräteperipherie zu verbinden. Ausgereifte Überspannungsschutz-Konzepte gehören mit der Baureihe Trabtech zur umfangreichen Angebotspalette, strukturiert nach Überspannungsschutz für Stromversorgungen, Datenschnittstellen und MSR-Anwendungen. Die Aufgaben, die von Interface-Bausteinen gelöst werden, sind vielfältig: Wandeln, Schalten, Trennen, Anpassen, Verstärken, Verbinden und Versorgen. Bei allen Modulen sorgen Montagefreundlichkeit und Platzersparnis für Kostensenkungen. Übersichtlichkeit und Funktionalität bieten Sicherheit und Zuverlässigkeit in Prozessabläufen.
Automatisierung ist heute der Schlüssel für Kostensenkung und Produktivitätssteigerung in der Industrie. Ende der 80er Jahre entwickelte Phoenix Contact das Feldbussystem Interbus, das zum Vernetzungsstandard nach IEC 61158 in der Fertigungsautomatisierung wurde. Aus der reinen Feldbusvernetzung ist inzwischen ein umfassendes Automatisierungsprogramm entstanden: Dieses bietet Systemlösungen der Netzwerk- und Steuerungstechnik, E/A-Systeme für die Schutzarten IP 20 und IP 67, Geräte zum Bedienen und Beobachten, Steuerungssoft- und -hardware sowie Netzwerkkomponenten. Das modulare Automatisierungsprogramm folgt der Philosophie der Systemneutralität und ist flexibel einsetzbar für die Kommunikationsstandards Ethernet, Interbus, Profibus, CANopen und DeviceNet. ks/dz
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de