Startseite » Allgemein »

Händewaschen gegen Influenzaviren

Die richtige Händehygiene schützt nachhaltig vor neuer Grippe
Händewaschen gegen Influenzaviren

Anzeige
Durch 20-sekündiges Händewaschen mit handelsüblicher Waschlotion lassen sich 99,9 Prozent der H1N1-Viren von den Händen entfernen. Eine neue Studie belegt die hohe Wirksamkeit des Händewaschens bei der Vorbeugung gegen die sogenannte Schweinegrippe. Influenzaviren, wie das H1N1-Virus, werden nicht nur durch Tröpfcheninfektion, zum Beispiel beim Husten oder Niesen, übertragen. Größere Tröpfchen kontaminieren Oberflächen und die Influenzaviren gelangen dann über die Hände in Nasen-, Augen- oder Mundschleimhäute. Händewaschen kann ein Weiterreichen Viren von Hand zu Hand vermeiden helfen. Hinsichtlich der hygienisch optimalen Handtrocknung zeigte die Untersuchung Stoff- oder Papierhandtücher sind aus hygienischer Sicht gleichwertig. CWS-boco weist darauf hin, dass Stoffhandtuchsysteme zusätzliche ökologische Vorteile bieten. kg

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 2
Ausgabe
2.2021
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de