Startseite » Allgemein »

Korrosionsbeständige Stahlgüte

Verringerung der Korrosionsraten in Meerwasser
Korrosionsbeständige Stahlgüte

Anzeige
ArcelorMittal hat in Zusammenarbeit mit dem Forschungs- und Entwicklungszentrum in Esch-sur-Alzette, dem Stahlwerk in Differdange, dem Walzwerk in Belval und Commercial RPS (Rails, Piles & Special Sections) sowie den Walzwerken in Bremen und Duisburg eine korrosionsmindernde Stahlgüte für Spundwände entwickelt, die laut Herstellerangaben die Konstruktion von Hafenanlagen revolutionieren werde, da sie Planungsingenieure und Hafenbehörden die Möglichkeit bietet, länger haltbare Kaimauern, Wellenbrecher und Anleger zu bauen.

Der Hauptvorteil dieses Produkts mit Namen AMLoCor besteht in einer wesentlichen Verringerung der Korrosionsraten in Meerwasser, insbesondere in Niedrigwasserbereichen und Unterwasserzonen. Tests in europäischen Häfen und Labortests haben bewiesen, dass die Korrosion durch die Verwendung dieser Stahlgüte im Vergleich zu Standard-Baustählen um das Drei- bis Fünffache reduziert wird. Sie führt außerdem zu einer erheblichen Reduzierung des Stahlgewichts im Vergleich zu einem ungeschützten Standard-Baustahl. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber alternativen Lösungen, bei denen Beton verwendet wird. Die Stahlgüte wird es Planungsingenieuren daher auch ermöglichen, kostengünstigere Anlagen zu entwickeln, die 50 Jahre und länger halten, ohne dass sie zusätzlichen Oberflächenschutz benötigen. Darüber hinaus schützt sie den Stahl vor schneller Niedrigwasserkorrosion aufgrund biologischer Aktivitäten, die die Zersetzung von Stahl in einigen Häfen beschleunigen. Die erste unter Verwendung von AMLoCor gebaute Kaimauer befindet sich im Hafen von Shoreham an der Südküste Englands. Diese Mauer ist mit Spezialvorrichtungen ausgestattet, die vom Forschungs- und Entwicklungszentrum von ArcelorMittal in Esch-sur-Alzette entwickelt wurden und die Reststärke der Stahlwand messen. hgd
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 3
Ausgabe
3.2021
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de