Allgemein

Korrosionsschutzgerechte Konstruktion

(Foto: Kag + Schwarz Architekten)
Anzeige
Die Ostumfahrung im südlichen Teil Stuttgarts mit einer Gesamtlänge von 1,9 km unterfährt die Eisenbahngleise der S-Bahn und der Gäubahn. Ein Teil der Ostumfahrung wird Rasterstrecke genannt, sie ist eine Einhausung aus Glas und Stahl. Sie schützt die Anwohner vor dem Straßenlärm und ermöglicht Autofahrern aufgrund der bedruckten Verglasung eine leichtere Anpassung der Augen an die Lichtverhältnisse bei Tunnelein- und -ausfahrt. Der Glastunnel ist 61 m lang und überdacht die 7,5 m breite Straße. Ein Tragwerk aus 22 Rohrbögen in 3 m Abstand dient zur Abhängung der Verglasung.

Aus Gründen der Reinigung und der Wartung des Tunnels wurde die tragende Stahlkonstruktion nach außen gelegt, so dass im Innern eine völlig glatte Glasoberfläche entstanden ist. Der erforderliche Korrosionsschutz des Tragwerks wird durch ein Duplex-System, Feuerverzinkung plus einer Grund- und Deckbeschichtung mit Eisenglimmerfarbe, hergestellt.
Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2019
PRINT
DIGITAL
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de