Startseite » Allgemein »

Lernen lebenslänglich? – Jederzeit!

Universität Stuttgart und Fraunhofer IAO: Berufsbegleitender Studiengang Logistik
Lernen lebenslänglich? – Jederzeit!

Ob Erweiterung des persönlichen Horizonts oder bessere Karrierechancen – die Motive für ein lebenslanges Lernen sind vielfältig. Doch welche Studieninhalte werden geboten? Und wie ist ein Studieren neben dem Job überhaupt möglich? Die internet-basierten Studiengänge haben dafür zukunfts-weisende Konzepte. Ein Beispiel: der berufsbegleitenden Studiengang Master:Online Logistikmanagement.

Eine geeignete Weiterbildungsmöglichkeit für Logistiker haben das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und die Universität Stuttgart aufgebaut. Sie bieten den berufsbegleitenden Studiengang Master:Online Logistikmanagement an, der mit dem Titel „Master of Business and Engineering in Logistics Management“ (MBE) abschließt. Der nächste Studienbeginn ist im Oktober 2013. Der Studiengang der Fraunhofer Academy ( academy.fraunhofer.de) vermittelt qualifizierten Fachkräften der Logistik-Branche umfassende betriebswirtschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse, die auf den aktuellen Ergebnissen der Fraunhofer-Forschung und der Universität Stuttgart basieren. Ein Advisory Board mit renommierten Vertretern aus Wirtschaft und Industrie stellt dabei sicher, dass der Studiengang immer auf die aktuellen Anforderungen der Branche ausgerichtet ist. Die Studierenden werden demgemäß auf die Herausforderungen des zukünftigen Logistikmanagements sowie auf leitende Funktionen vorbereitet. Sie lernen, Entscheidungen selbstständig und kompetent zu treffen und Arbeitshandlungen angemessen zu bewerten.

Qualifizierung für Berufstätige. Um all diesen Ansprüchen auch als berufsbegleitende Weiterbildungsmaßnahme gerecht zu werden, ist der Studiengang konsequent auf die Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten und basiert auf dem Blended-Learning-Konzept – eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden. Dabei machen online-basierte Selbstlernphasen den Großteil der Studienleistungen aus. Alle Unterlagen sind auf der Lernplattform „ILIAS“ der Universität Stuttgart dauerhaft verfüg-und downloadbar. Studierende können so zeitlich flexibel und ortsunabhängig lernen, ob abends oder am Wochenende, im Zug oder Flugzeug.
Der direkte Austausch mit Dozentinnen und Dozenten sowie Mitstudierenden erfolgt im virtuellen Klassenzimmer „Vitero“; so können in der direkten Kommunikation Fragen beantwortet werden, ohne extra anreisen zu müssen. Individuelle inhaltliche oder organisatorische Probleme werden schnell per Mail oder Telefon geklärt. Lediglich für Planspiele, Gruppenarbeiten und Prüfungen sind pro Semester zwei bis drei Präsenztermine einzuplanen – insgesamt umfassen die Präsenzzeiten rund 20 Prozent des gesamten Studiums.
Durch den modularen Aufbau des Studienplans kann das Studium inhaltlich wie organisatorisch an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Wie viele Module pro Semester belegt werden, lässt sich je nach verfügbarer Zeit frei wählen. Die Studierenden können sich somit ohne Unterbrechung in der eigenen Karriere berufsbegleitend qualifizieren, und die Unternehmen müssen in der Zeit der Weiterbildung nicht auf ihre Fachkräfte verzichten. Bei ausgesprochen hoher beruflicher Belastung und Zeitmangel ist es sogar möglich, ein Semester zu pausieren.
Interdisziplinäre Ausrichtung. Die insgesamt 25 Module des Studiengangs umfassen neben den logistikspezifischen auch betriebswissenschaftliche und technische Inhalte. Es werden Kompetenzen in Logistikplanung, Betriebswirtschaftslehre, Recht, Controlling, Strategisches Management, Förder- und Materialflusstechnik sowie Technologiemanagement und Supply Chain Management vermittelt. Darüber hinaus beinhaltet der Lehr-/Lernplan die Aneignung von Soft Skills wie interkulturelle Kommunikation und Projektmanagement. Auch sozialen und persönlichen Kompetenzen, zum Beispiel im Umgang mit Mitarbeitern oder Kunden, kommt eine hohe Bedeutung zu.
Die Dauer des Masterstudiums hängt ebenfalls von den Vorkenntnissen bzw. dem jeweils schon erreichten akademischen Bildungsstatus der Studierenden ab. Bei einem vorausgegangenen achtsemestrigen Regelstudium kann der Masterabschluss innerhalb von vier Semestern erreicht werden. Bei einem vorausgegangenen sechssemestrigen Regelstudium (Bachelor) dauert das berufsbegleitende Masterstudium acht Semester. Der akkreditierte Studienabschluss „Master of Business and Engineering in Logistics Management (MBE)“ berechtigt anschließend zur Promotion.
Für die Aufnahme in den Masterstudiengang müssen die Bewerberinnen und Bewerber ein Zulassungsverfahren durchlaufen. So werden ein erstes Hochschulstudium im ingenieur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Bereich mit einem guten Abschluss sowie einschlägige Berufserfahrung im Bereich Logistikmanagement von mindestens einem Jahr gefordert.
Einzelmodule möglich. Wer sich jedoch aus Zeit- oder persönlichen Gründen nicht gleich für ein komplettes Masterstudium entscheiden will, der kann künftig trotzdem die praxisorientierte Weiterbildung in Anspruch nehmen. Die Universität Stuttgart beabsichtigt ab kommendem Wintersemester ein Kontaktstudium einzurichten, bei dem einzelne Module online frei gewählt werden können. Das Angebot richtet sich auch an Unternehmen, die ihren Mitarbeitern eine akademische Weiterqualifikation bieten wollen, die sie neben den täglichen Anforderungen im Beruf absolvieren können.
Logistikmanagement-Forum 2013. Erstmals wurde der Master:Online Logistikmanagement 2007 angeboten. Insgesamt haben sich seither rund 120 Studierende eingeschrieben, von denen bereits über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Studiengang mit Erfolg abgeschlossen haben.
Im Rahmen der Abschlussfeier des letzten Studienjahrgangs fand am 1. Februar das Master:Online-Logistikmanagment-Forum statt. Neben den Feierlichkeiten boten verschiedene Fachvorträge den Vertretern aus der Wirtschaft, den Absolventen, Studierenden und Alumni interessante Impulse. Gewinnbringend waren vor allem die verschiedenen Austausch- und Netzwerkmöglichkeiten, beispielsweise die Gespräche über die Interessen der Wirtschaftsvertreter hinsichtlich zukünftiger Fach- und Führungskräfte sowie der Austausch der Studierenden untereinander. „Weiterbildungsmaßnahmen bieten eine ideale Plattform zur intensiven Vernetzung mit den Teilnehmern und ihren Firmen. Solche Netzwerke sind heute wichtiger denn je; zudem eröffnen sie die Chance für den nächsten Karriereschritt,“ erklärt Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy.
Die Bewerbung für das kommende Wintersemester 2013/2014 ist bis 15. September 2013 online möglich:
loma.uni-stuttgart.de/bewerbung

Fraunhofer Academy

Die Fraunhofer Academy ist eine Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft, die in Kooperation mit ausgewählten und renommierten Partneruniversitäten und -hochschulen Weiterbildung in verschiedenen Technologiebereichen anbietet. Fach- und Führungskräfte externer Unternehmen können auf diese Weise von der Forschungstätigkeit der Fraunhofer-Institute profitieren. Das Weiterbildungsangebot umfasst berufsbegleitende Studiengänge, Zertifikatsprogramme und Seminare. Weitere Informationen auf
academy.fraunhofer.de

Teilnahme und Zulassung

Master:Online Logistikmanagement

Die Teilnehmer kommen vorwiegend aus den Bereichen der gesamten Logistikbranche.
Der Hochschulabschluss ist ein durch die ASIIN akkreditierter internationaler MBE mit dem Erwerb von 300 ECTS-Punkten.
Zugangsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlicher erster Hochschulabschluss in den Studienrichtungen Wirtschafts- oder Ingenieurwissenschaften oder einem inhaltlich nahe verwandten Fach sowie eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung nach Abschluss des Erststudiums.
Bewerbungsschluss für das Sommersemester ist der 15.3., für das Wintersemester der 15.9.
Die Studiendauer beträgt bei einem vorangegangenen achtsemestrigen Erststudium in der Regel vier Semester, bei einem sechs-semestrigen Bachelor in der Regel acht Semester.
Studiengebühren werden semesterweise erhoben und bemessen sich nach Anzahl und Umfang der Module. Errechnet werden die Modulgebühren je ECTS-Punkt mit 225 Euro, die Master-Thesis pauschal mit 3000 Euro.
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 10
Ausgabe
10.2021
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de