Startseite » Allgemein »

Lieferketten teils zum Zerreißen gespannt

ArGeZ-Zulieferer-Geschäftsklima im September 2021
Lieferketten teils zum Zerreißen gespannt

ArgeZ_September2021.jpg
Bild: Ifo München, ArGeZ

Das Geschäftsklima der deutschen Zulieferer sinkt laut Ifo-Institut im September den zweiten Monat in Folge. Dabei verhindert die insgesamt noch sehr hohe Lagebewertung einen stärkeren Absturz. Der positive Saldo bei der aktuellen Bewertung liegt trotz leichtem Dämpfer bei 40 Prozentpunkten. Anders sieht das bei den Erwartungen auf Sicht von sechs Monaten aus: Der Saldo liegt nur noch knapp im positiven Bereich. Auslöser für die gedämpfteren Erwartungen sind die gravierenden Beschaffungsschwierigkeiten bei Vorprodukten. Mit den Hürden im Fahrzeugbau, galoppierenden Preistrends bei der Vormaterialbeschaffung, einer restriktiven Rohstoff-Exportstrategie Chinas und steigenden Logistikkosten manifestieren sich gleichzeitig mehrere Baustellen für die Zulieferer. Der Aufschwung wird zum Teil in das kommende Jahr verschoben werden müssen. (ys)

Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 12
Ausgabe
12.2021
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de