Tauchkreiselpumpen

Lösung für schwierige Aufgaben

Ein- und mehrstufige Zentrifugalpumpen zum Fördern von agressiven, korrosiven wie auch feststoffbeladenen Flüssigkeiten (Foto: Lutz-Pumpen)
Anzeige
(sas) In Bereichen, in denen aggressive, korrosive und gefährliche Säuren und Laugen gefördert werden, lösen Lutz-Tauchkreiselpumpen schwierige Förderaufgaben zuverlässig und kostengünstig.

Die ein- und mehrstufigen Zentrifugalpumpen sind horizontale oder vertikale, trocken- oder nassaufgestellte, einstufige oder mehrstufige Pumpen zur Förderung von aggressiven, korrosiven wie auch von feststoffbeladenen Flüssigkeiten. Die Pumpen unterscheiden sich durch verschiedene Baureihen, welche lagerlos und trockenlaufgeeignet oder gleitgelagert ausgeführt werden.
Der konstruktive Aufbau der Kunststoff-Tauchkreiselpumpen B80 Baureihe KM und KMS ermöglicht es, dass auf mechanische Gleitringdichtungen verzichtet werden kann. Eine berührungslos arbeitende Labyrinthdichtung verhindert das Austreten von z.B. Säuredämpfen und schützt somit die Umwelt. Optional steht eine doppelwirkende Lippendichtung als Sekundärdichtung je nach Fördermedium zur Verfügung.
Die Pumpen stehen in folgenden Ausführungen zur Verfügung:
–Fördermenge bis 120m³/h,
–Förderhöhe bis 42 m,
–Temperaturen bis 90 Grad,
–Tauchtiefen von 400 mm bis 2000 mm.
Um Anlagenplanern wie -betreibern die Auswahl von Pumpen zu erleichtern, wurde eine umfangreiche Dokumentation erstellt, die Kennlinien, Einbauverhältnisse, Maßzeichnungen und eine umfangreiche Beständigkeitsliste beinhaltet. Diese Dokumentation enthält die Erfahrungen zu Lagerwerkstoffen, Laufradausführungen, Mindestfördermengen, NPSH-Verhalten und Anlagenkenntnissen.
Lutz-Pumpen GmbH, 97864 Wertheim, www.lutz-pumpen.de
Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de