Startseite » Allgemein »

Logistik läuft – dank grünem Strom

Nachhaltige Energieerzeugung
Logistik läuft – dank grünem Strom

DGNB-Platin zertifizierte multicube-Logistikzentren, ein Lkw-Fuhrpark mit alternativen Antriebstechnologien, emissionsfreie E-Roller und E-Stapler sowie Photovoltaikanlagen, die fast 7000 Haushalte mit Strom versorgen und dabei 8400 Tonnen CO2 einsparen – dies sind nur einige Eckpunkte der Energie-Strategie der Pfenning logistics group.

Die Pfenning logistics group ist ein Kontraktlogistikdienstleister mit Full-Service-Angebot, der in dritter und vierter Generation von Familie Pfenning geführt wird. Das Unternehmen erbringt Supply-Chain-Leistungen und belegt in der „Top 100 der Logistik“-Studie Platz 55 unter 60.000 Logistikdienstleistern in Deutschland. Mit ihren multicube-Logistikzentren hat Pfenning logistics ein Multi-User-Konzept entwickelt, das unterschiedliche Kunden unter einem Dach vereint.

Ein wichtiger Faktor im nachhaltigen Betrieb von Logistikimmobilien ist dabei die Nutzung von möglichst klimafreundlichem Strom. Die Energiewirtschaft in Deutschland ist für rund ein Drittel der Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Deshalb ist die Umstellung auf regenerierbare Energiequellen ein essenzieller Hebel, um den Abbau von fossilen Brennstoffen zu verringern und Emissionen einzusparen.

Sowohl der multicube rhein-neckar in Heddesheim als auch der multicube rheinhessen in Monsheim überzeugen durch eine hervorragende Ökobilanz. „Sie sind Leuchtturmprojekte für nachhaltiges und ökologisch effizientes Bauen“, erklärt Torsten Radszuweit, Zentralbereichsleiter Immobilien und Einkauf der Pfenning logistics group. Einen entscheidenden Beitrag dazu leisten die Aufdach-Solaranlagen zur Erzeugung von grünem Strom. „Allein in Heddesheim werden dank der Photovoltaik-Technologie 8,1 Megawatt Strom erzeugt und fast 5200 Tonnen CO2 eingespart“ so Radszuweit. Insgesamt sind 33.000 Solarmodule auf einer Dachfläche von 11 Hektar installiert, die Sonnenenergie in Strom umwandeln. Die zahlreichen Bemühungen von Pfenning logistics, eine in Bau und Betrieb klimafreundliche Immobilie zu errichten, werden auch in der Branche wahrgenommen. So wurde der mutlicube rhein-neckar 2013 mit dem Award der Initiative Logistikimmobilien logix ausgezeichnet.

Zudem verfügt das Verwaltungsgebäude in Heddesheim über eine thermische Betonkernaktivierung, die ein ressourcenschonendes Heizen und Kühlen ohne Klimaanlage ermöglicht und somit klimaneutral arbeitet. Vor kurzem wurde das Gebäude ebenfalls mit einer knapp 90 Kilowatt leistenden Photovoltaikanlage ausgerüstet. Der Strom wird direkt in der Immobilie sowie für 24 Ladepunkte für Elektro- und Hybrid-Pkw des Fahrzeugpools genutzt. „Bleibt Strom übrig, wird er im Energiespeicher gepuffert und in sonnenärmeren Phasen abgerufen“, freut sich Radszuweit.

Weitere knapp 5,2 Megawatt leistet die neue Photovoltaikanlage auf dem multicube rheinhessen, die auch an diesem Standort durch die Wirsol Roof Solutions realisiert wurde. „Pfenning logistics engagiert sich für eine klimafreundliche Stromerzeugung“, erklärt Johannes Groß, Geschäftsführer der Wirsol Aufdach GmbH. „In dieser großartigen Partnerschaft bringen wir gemeinsam die Energiewende voran und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz.“ Eine Aussage, die sich auch für den multicube in Monsheim durch Zahlen belegen lässt: die mehreren Tausend Photovoltaikmodule, die auf dem Dach des Logistikzentrums die Kraft der Sonne einfangen, sparen rund 3200 Tonnen CO2 ein.

Nachhaltigkeit beim Lagern

Nachhaltigkeit in der Lagerlogistik ist für Pfenning logistics ebenfalls ein zentrales Anliegen. Die multicube-Logistikzentren werden weitestgehend aus schadstofffreien und nachhaltigen Materialien errichtet. Im Betrieb gewährleistet ihr Multi-User-Konzept eine optimale Auslastung der Lagerflächen. Mit der Umstellung der Wege- und Hallenbeleuchtung auf stromsparende LED-Technik konnte der Stromverbrauch im Lager signifikant reduziert werden. Zusätzlich dienen der Einsatz von 500 E-Staplern sowie die Ausrüstung der Verladerampen mit Thermo-Vorsatzschleusen zur Vermeidung von Temperaturverlusten ebenfalls einer CO2-neutralen Lagerung.

Umweltgerechte Transporte

In seiner Transportlogistik setzt Pfenning logistics 800 eigene Fahrzeuge ein – und hat auch hier die Umwelt stets im Blick. Die Diesel-Fahrzeuge der Flotte erfüllen seit 2013 die Euro-6-Norm. Seit Jahren sind neue, schadstoffarme Lkw mit Gasantrieb (LNG) im Einsatz. „Indem wir bei unseren Lkw und der Staplerflotte schadstoffärmere Energieträger im Antrieb einsetzen, haben wir in enormem Umfang fossile Brennstoffe eingespart und die CO2-Emissionen um 15 Prozent gesenkt“, sagt Geschäftsführer Manuel Pfenning. Aktuell ist nicht nur der Prototyp eines Elektro-Lkw im Einsatz – zeitnah wird auch ein Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb im Rahmen eines Pilotprojektes unterwegs sein. Gleichzeitig wird die gesamte Fahrzeugflotte mithilfe von Telematik effizient gesteuert. Touren werden optimiert, Fahrleistungen pro Lkw reduziert, Leerfahrten vermieden – kurzum die Auslastung der Fahrzeuge optimiert.

Ökologisch bauen, nachhaltig lagern, umweltgerecht transportieren – dieser umweltorientierte Dreiklang ist bei Pfenning logistics Selbstverpflichtung. Das ressourcenschonende Handeln im Sinne der Umwelt ist im Unternehmen zum einen im Code of Conduct festgeschrieben, zum anderen ist die Verpflichtung zur ökologischen Nachhaltigkeit im Wertekanon der Firmen- und Familien-Charta hinterlegt. „Die Balance von Ökologie, Ökonomie und gesellschaftlicher Verantwortung ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmenswerte“, führt Manuel Pfenning aus. (sd)


Pfenning logistics

… ist ein Logistikdienstleister mit Sitz in Heddesheim im Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg. Er hat sich auf Kontraktlogistik, Transportlogistik und Logistikberatung spezialisiert. Das Unternehmen beschäftigt 3700 Mitarbeiter:innen an 100 Standorten in Deutschland, Ungarn, Polen und Schweden. Der Fuhrpark umfasst ca. 800 Fahrzeuge.



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2021
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de