Startseite » Allgemein »

Logistiksystemgeschäft

Neue Gesellschaft
Logistiksystemgeschäft

Geschäftsführer der Jungheinrich Logistiksysteme GmbH (von links nach rechts): Dr. Stefan Binnewies (Finanzen), Bernd Tüshaus (Technik) und Richard Brandstetter (Vertrieb).
Anzeige
Jungheinrich bündelt seine Aktivitäten im Bereich logistischer Gesamtlösungen in einer eigenen Organisation: Zum Jahresbeginn hat der Anbieter für Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik die Jungheinrich Logistiksysteme GmbH gegründet. Damit fasst das Unternehmen die Führung der bisherigen Bereiche „Logistiksysteme“ und „Lager- und Systemfahrzeuge“ unter einem Dach zusammen. Die neue Gesellschaft hat ihren Sitz in Moosburg. Im Geschäftsfeld Logistiksysteme erwirtschaftet Jungheinrich im Jahr 2012 weltweit mit 600 Mitarbeitern eine Umsatz von rund 286 Millionen Euro.

Die Jungheinrich Logistiksysteme GmbH umfasst die Bereiche Vertrieb, Finanzen und Technik und führt aus Moosburg die weltweiten Aktivitäten des Geschäftsfeldes. Geschäftsführer Vertrieb und Sprecher der Geschäftsführung ist Richard Brandstetter, 49, der bisher den Geschäftsbereich Logistiksysteme bei Jungheinrich leitete. Dr. Stefan Binnewies, 42, bisher Leiter Controlling bei der Jungheinrich AG in Hamburg, wurde zum Geschäftsführer Finanzen ernannt. Bernd Tüshaus, 60, ist, neben seiner Funktion als Leiter des Werkes Moosburg, in der neuen Gesellschaft als Geschäftsführer Technik tätig.
„Mit diesem Schritt bündeln wir unsere Fachkompetenz im Logistiksystemgeschäft und können am Markt noch stärker als Komplettanbieter von Intralogistiklösungen auftreten“, sagt Richard Brandstetter, Sprecher der Geschäftsführung der Jungheinrich Logistiksysteme GmbH.
Jungheinrich geht für die kommenden Jahre von einer weltweit weiter steigenden Nachfrage im Bereich Logistiksysteme aus – allerdings mit unterschiedlichem Fokus. „Während in Europa der Treiber für logistische Gesamtlösungen in erster Linie die Kostenoptimierung sein wird“, so Brandstetter weiter, „steht bei Unternehmen in Wachstumsmärkten wie Asien der Ausbau der logistischen Infrastruktur im Mittelpunkt.“ Insbesondere im asiatischen Markt, aber auch in Osteuropa, dem Nahen Osten und Südamerika, erwartet das Unternehmen ein starkes Wachstum bei logistischen Gesamtlösungen.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 10
Ausgabe
10.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de