Allgemein

London Eye Riesenrad

Anzeige
Die City von London – insbesondere die 6 km lange Strecke entlang der Themse zwischen Vauxhall Bridge im Westen und Tower Bridge im Osten – war nach britischem Understatement mit 2,5 Millionen in- und ausländischen Besuchern Schauplatz der größten geplanten Sylvesterparty der Welt. Zwischen den 10 Themse-Brücken wurden von 16 Booten aus insgesamt 39 Tonnen Feuerwerksmaterial in die Luft gepulvert. Die Londoner Pubs waren dazu für eine Nacht von der berüchtigten Sperrstunde befreit.

Sichtbare Überbleibsel sind der 80.425 m2 große und 50 m hohe Millennium-Dome flussabwärts am Greenwich-Meridian sowie das gigantische London Eye Riesenrad mit dem Global Village am südlichen Themse-Ufer zwischen Westminster- und Charing-Cross-Bridge, in unmittelbarer Nachbarschaft der Waterloo International Station. Damit hat nun das Millennium-Fieber seinen Höhepunkt überschritten, das an der Themse schon seit 1864 grassierte, seit damals die Internationale Meridian-Konferenz in Washington Greenwich zum Standort des Null-Meridians und damit zum „home of time“ erklärt hatte. (ks)
Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de