Startseite » Allgemein »

Mit zwei Komponenten zum Erfolg

Bosch Rexroth Elektrohydraulik
Mit zwei Komponenten zum Erfolg

Im Zulieferer-Markt der Automobilindustrie werden auch Rundtaktmaschinen eingesetzt. Die Steuerungen müssen eine hohe Anzahl an Rechenprozessen parallel bearbeiten. Zudem wird hier oft eine gemischte Lösung von vielen geregelten, elektrisch und hydraulisch angetriebenen Achsen benötigt
Anzeige
Das Rezept besteht aus Best-Class-Komponenten im Zusammenspiel mit branchenfokussiertem Anwendungs-Know-how. Rexroth entwickelt gemeinsam mit Kunden Automationslösungen für Maschinenkonzepte und realisiert die Automatisierung von Einzelanlagen jeder Dimension.

Wie bei Hochleistungsklebstoffen, die erst durch die Verbindung von zwei unterschiedlichen Komponenten ihre Wirkung entfalten, kommt es in der Automatisierung mehr denn je auf die Kombination der eigentlichen Produkte mit branchenspezifischem Know-how an. Branchenausrichtung und Anwendungszentren haben eine lange Tradition bei Rexroth. Dort werden in enger Zusammenarbeit mit Kunden alle erdenklichen Bewegungen und Funktionen für Maschinen und Anlagen entwickelt. Der Antriebs- und Steuerungsspezialist deckt mit seinen Anwendungszentren für mehr als 22 Branchen praktisch alle typischen Automatisierungsanforderungen von Einzelanlagen ab.

Zu dem umfangreichen Produktportfolio an Komponenten und Steuerungen zählen die aktuellen Fortschritte der Rexroth-Elektrohydraulik. Die digitale Regelungstechnik und die darin enthaltene Intelligenz ermöglichen die Realisierung komplexer, prozessspezifischer Funktionalitäten.
Regelelektroniken für spezielle Prozesse
Die durchgängig feldbusfähigen elektrohydraulischen Achsen setzen auf international akzeptierte Kommunikationsstandards. Die Elektrohydraulik verbindet damit alle Vorteile der wartungsarmen, kompakten und feinfühligen Hydraulik mit den Möglichkeiten der Regel- und Sensortechnologie. Dabei übernimmt Software immer mehr Funktionen. Rexroth hat für die Elektrohydraulik Software-Module entwickelt, die die Nichtlinearitäten der Hydraulik ausgleichen und sie in den externen und internen digitalen Regelelektroniken hinterlegt.
So bildet bei Kunststoffmaschinen die Schließeinheit ein Herzstück jeder Spritzgieß- oder Blasformmaschine. Rexroth hat für die prozesskritischen Achsbewegungen der Schließeinheit mit der externen Regelkarte VT-HACD-DPC eine digitale Steuerungslösung konfiguriert, in der die Besonderheiten der hydraulischen Regelkreise abgelegt sind. Die Regelelektronik steuert dezentral hochwertig die Schließbewegung und ist in ihrer Funktionalität auf optimalen Formschutz, Wiederholgenauigkeit und die exakte Regelung der Losbrechkräfte konfiguriert. Einen weiteren Kernprozess deckt die Regelkarte VT-HACD-DPQ für das Einspritzen ab. Diese Elektronik regelt den gesamten Einspritzvorgang. Entscheidende Prozessgrößen sind dabei die exakte Dosierung, die richtige Einspritzgeschwindigkeit sowie der besonders kritische Übergang von Geschwindigkeit in Druckregelung, deren Wiederholgenauigkeit im Bruchteil eines Prozents liegt.
Einen weiteren Schritt geht das Rexroth-Anwendungszentrum Werkzeugmaschinen, das komplette Plug & Play-Achsen, beispielsweise mit der Regelelektronik HNC100, für Serienmaschinen konfiguriert. Damit liefert Rexroth nicht nur Komponenten, die der Anwender individuell zusammenstellt, sondern komplette elektrohydraulische Systeme und übernimmt vom Maschinenhersteller die Systemverantwortung für diese Baugruppe. Mit Hilfe spezieller Simulationsprogramme werden die Achsen auf Basis der notwendigen Rahmendaten ausgelegt. Bei diesen kompletten Plug & Play-Achsen übernimmt Rexroth die Dimensionierung, die Konfektionierung, die Kalibrierung und liefert komplette, vorgeprüfte und einbaufertige Achsen.
Auch in der Pressentechnologie hat man mit der Realisierung von Ziehkissenregelungen oder Kupplungs-Brems-Kombinationen die Potenziale der Hydraulik an die Anforderungen der Branche angepasst. Gerade bei hochdynamischen Achsen für Stanz- und Nibbelmaschinen zeigt sich, welche Produktivitätssprünge durch auf branchenspezifische Parameter optimierte Komponenten erzielt werden: Rexroth hat aktuell gemeinsam mit einem Maschinenhersteller die schnellste Nibbelachse der Welt mit 1 500 Hüben in der Minute realisiert.
Aufbauend auf jahrzehntelangen Erfahrungen bei Ventilen und der Regelelektronik für Hydraulik, ausgerüstet mit stoß- und vibrationsfesten Mikrocontrollern, hat Rexroth Proportional- und Wegeventile mit integrierter Regelelektronik entwickelt. Sie verfügen annähernd über die gleiche Funktionalität wie die gewohnten externen Regelelektroniken. Diese kompakten Antriebseinheiten IAC-P und IAC-R sind voll feldbusfähig. Sie vereinfachen durch reduzierten Verdrahtungsaufwand Inbetriebnahmezeiten und die Systemarchitektur bis hin zur Möglichkeit der Fernwartung. Weltweite Erfahrung für individuelle Lösungen. Durch die eigene NC-Funktionalität regeln sich die intelligenten Achsen ohne Eingriffe der übergeordneten Steuerung schnell und präzise.
Ventile mit integrierter Intelligenz
Auf dem großen Feld der Einzelanlagen, von der Bühnentechnik bis zum Stahlwasserbau, vereint Rexroth gleich drei wesentliche Eigenschaften: ein umfangreiches Portfolio an Komponenten, die technische Kompetenz auch für in Größe und Komplexität bis dahin einmaliger Automatisierungsaufgaben und die notwendige Erfahrung im internationalen Projektmanagement. Auf Kundenwunsch übernimmt Rexroth als Generalunternehmer die volle Verantwortung.
Aktuell rüstet das Unternehmen den Welland-Kanal, der als Teil des St. Lawrence Seaway die Niagarafälle umgeht, mit moderner Schleusentechnik aus und in Stralsund erweitert der Multitechnologiespezialist das weltgrößte Schiffshebewerk.
Weltweite Erfahrung für individuelle Lösungen
Dass Steuerungs- und Antriebstechnik auch die Kunst bewegt, zeigen die zahlreichen Projekte im Bereich Bühnentechnik. Hier hat sich Rexroth in den vergangenen Jahren eine führende Position erarbeitet. Die gesamte Bühnentechnik des Nationaltheaters Budapest, mit 72 Podesten die variabelste Bühne der Welt, lieferte Rexroth, auch die Bühnenmaschinerien für das China National Beijing. Der neueste Auftrag kommt aus Moskau: Die Generalunternehmerschaft für die Modernisierung der gesamten Bühnentechnik des Bolschoi Theaters. sas
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de