Arbeitsschutz - Norm für gesunde Füße - Beschaffung aktuell

Arbeitsschutz

Norm für gesunde Füße

Modyf.jpg
BU
Anzeige

Häufige Schmerzen in den Beinen resultierend aus Fehlstellungen der Füße wie Senk-, Spreiz- oder Hohlfüßen können zum Problem werden. Der Gang zum Orthopäden bleibt für betroffene Personen oft nicht aus. Doch was tun, wenn man Sicherheitsschuhe am Arbeitsplatz tragen muss? Auch hier gibt es eine Lösung, die das Tragen von orthopädischen Einlagen ermöglicht.

Alle Arbeitnehmer, die orthopädische Einlagen bzw. Schuhzurichtungen auch im Berufsalltag benötigen, dürfen nur geeignete Sicherheitsschuhe gemäß gültiger DGUV 112–191 „Benutzung von Fuß- und Knieschutz“ tragen. Solche Schuhe werden mit einer speziellen Einlage geprüft. Andere Einlagen wie die aus Straßen- oder Freizeitschuhen dürfen grundsätzlich nicht verwendet werden, da die Innensohle mit dem Sicherheitsschuh zertifiziert wird und nicht herausgenommen werden darf.

Die Einlagen dürfen von Schuhherstellern untereinander nicht getauscht werden. Die Verwendung anderer Schuheinlagen, die nicht vom Schuhhersteller angeboten werden, ist somit unzulässig. Der Sicherheitsschuh darf in keinem Fall verändert werden. Wurde ein Sicherheitsschuh mit entsprechender DGUV-Kennzeichnung ausgewählt, geht der Träger damit einfach zum nächsten örtlichen Orthopädieschuhmacher. Hier legt er das vom Orthopäden ausgestellte Rezept vor. Daraufhin wird die Einlegesohle vom jeweiligen Einlagenhersteller nach dem Abdruck des Orthopädieschuhmachers hergestellt und anschließend von diesem eingebaut. www.modyf.de/sicherheitsschuhe


Dachzeile std

Überschrift std

Fließtext std

Fließtext fett

  • Liste Punkt

Zusatz Contentverweis


Iris Nägele,
Marketing, E-Commerce bei Würth Modyf

Anzeige

Aktuelles Heft

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Quergerätselt

Mitmachen und gewinnen!

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de