Startseite » Allgemein »

Nur der Verlust in „Americas“ trübt die Bilanz

Deutsche Post World Net
Nur der Verlust in „Americas“ trübt die Bilanz

Während die Zahl der Filialen in Deutschland stetig sinkt, setzt die Deutsche Post World Net auf das internationale Brief- und Paketgeschäft
Anzeige
Die Deutsche Post World Net, Bonn, hat im Geschäftsjahr 2004 den Umsatz um 7,9 Prozent auf rund 43,17 Mrd. Euro gesteigert. Das operative Ergebnis (EBITA) lag im Konzern mit rund 3,35 Mrd. Euro um 12,5 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Der Konzerngewinn lag mit rund 1,59 Mrd. Euro um 21,3 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Für 2005 geht der Konzern nach wie vor von einem EBITA in Höhe von mindestens 3,6 Mrd. Euro aus.

Alle vier Unternehmensbereiche Brief, Express, Logistik und Finanz-Dienstleistungen haben ihre Ergebnisziele für 2004 erreicht und die vergleichbaren Vorjahresergebnisse übertroffen. Das Unternehmen hatte einen operativen Verlust in der Region „Americas“ von 500 Mio. Euro für 2004 hinnehmen müssen. dz
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de