Startseite » Allgemein »

Pilz setzt auf Export

Automatisierungstechnik
Pilz setzt auf Export

Anzeige
Die Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern, hat 2003 einen Konzernumsatz von 111,12 Mio. Euro erwirtschaftet. Damit steigerte sich der Hersteller von Automatisierungstechnik um 9,2 %. Die Zahl der Beschäftigten hat sich auf 1.000 erhöht. Die Geschäftsleitung setzt beim Wachstum vor allem auf den Export (Exportanteil: 52,6 %). Das Unternehmen hat heute 23 eigene Standorte auf allen Kontinenten. Für das Jahr 2004 peilt Pilz einen Umsatz von rund 117 Mio. Euro an. Sowohl in Deutschland als auch im Ausland ist geplant, weitere Stellen zu schaffen. Außerdem soll die Nachfolge im Unternehmen mittelfristig geregelt sein. Tochter und Sohn der Inhaberin Renate Pilz sind bereits aktiv. Susanne Kunschert (Foto) ist in der Geschäftsführung am Stammhaus tätig, Thomas Pilz leitet die Unternehmensgeschäfte in den USA. dz

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de