Startseite » Allgemein »

Rezyklate für das Auto

Kunststoff
Rezyklate für das Auto

Anzeige
(mw) Gerstmeir liefert Kunststoff-Rezyklate als Typenware mit definierten Eigenschaften und langfristig gesicherter Versorgung an Automobilhersteller. Typische Anwendungen dabei sind Stützen, Schienen oder Gehäuseteile. Je nach Funktion können Rezyklate aus Polyamid, Polypropylen oder aus PC/ABS- und PP/EPDM-Blends im Innenraum, im Motor- und Karosseriebereich eingesetzt werden. Die mechanischen Eigenschaften und die Verarbeitbarkeit des Materials liegen nahe an den Werten von neuem. Ein wesentlicher Faktor für den Einsatz von Rezyklaten aus technischen Kunststoffen im Automobilbau ist der Preisvorteil im Vergleich zur Neuware, der den Recyclingkreislauf auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten attraktiv macht.

Die vom Hersteller mit Werks-prüfzeugnis gelieferte Ware stammt aus Kunststoff, der bei der Produktion von Formteilen als Reststoff anfällt. Somit ist eine konstante Verfügbarkeit in der geforderten Menge sichergestellt. Gerstmeir Recyclate GmbH, 86165 Augsburg
Fax 08 21/7 20 26-29
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 3
Ausgabe
3.2021
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de