Startseite » Allgemein »

Schützende Gießmasse aufbringen

Allgemein
Schützende Gießmasse aufbringen

Mit Hotmeld-Moulding-Systemen werden elektrische und elektronische Bauteile mit Schmelzklebstoffen wie Copolyamiden vergossen und so zuverlässig gegen Feuchtigkeit, Schmutz, Staub und Vibration geschützt. Die Vergusssysteme der Serien WS 100 und WS 200 für kleine und mittlere Stückzahlen arbeiten im Niederdruckverfahren mit Drücken von 2 bis 25 bar. Dadurch lassen sich kostengünstige Aluminiumformen einsetzen. Der Verguss erfolgt über eine volumetrische und zeitgesteuerte Dosierung. Die Applikation ist mit einem besonderen Vergusswerkzeug oder im freien Verguss durchführbar. Die verwendeten Hotmelts haften gut auf verschiedenen Werkstoffen. Sie stellen gas- und wasserdichte Verbindungen her, dichten elektronische Bauteile ab und schützen sie. So behandelte Vergussteile eignen sich für Umgebungstemperaturen bis 140 °C.

Nordson Deutschland GmbH
40699 Erkrath
Fax 02 11/25 46 58
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2021
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de