IFOY Award 2016

The Nominees are …

Die Jury des IFOY Award besteht aus 27 international renommierten Fachjournalisten aus den führenden Logistikmedien Europas. (Bild: IFOY)
Anzeige
Auch in diesem Jahr wurde von einer Fachjury wieder die Crème de la Crème der Flurförderzeuge gewählt. Zehn Flurförderzeuge und drei Logistiklösungen von BYD, Jungheinrich, Still und Toyota Material Handling sind für die Endrunde nominiert worden. Der begehrte Preis wird am ersten Abend der diesjährigen Cemat in Hannover verliehen.

Während der Testtage des International Forklift Truck of the Year Award, kurz IFOY, am 24. und 25. Februar auf der Hannover Messe, testeten 25 Juroren (auch Beschaffung-aktuell-Redakteurin Sabine Schulz-Rohde) aus 16 Ländern die nominierten Geräte der Hersteller BYD, Crown, Jungheinrich, SSI Schäfer, Still und Toyota Material Handling, die zuvor für die Endrunde nominiert worden sind. 100 geladene Gäste und Vertreter der nominierten Unternehmen waren nach Hannover angereist, um die Tests in der Halle 9 live zu verfolgen. Den Auftakt machten am ersten Jury-Testtag die Präsentationen der nominierten Intralogistics-Solutions-Konzepte. Das Team von Crown stellte der Jury im Hermes Tower der Deutschen Messe die nominierte QuickPick-Remote-Kommissionier-Lösung bei „Jumbo Supermarkten“ in den Niederlanden vor. SSI Schäfer ging mit der Shuttle-Lösung Weasel für NextLevel Logistik ins Rennen. Der Hamburger Intralogistik-Anbieter Still zeigte ein PalletShuttle-Hochregallager mit iGoEasy-System für das Logistikzentrum Miehlen von Heuchemer Verpackung.

Welche Fahrzeuge und Solutions das Rennen beim IFOY Award 2016 machen, wird von den Ergebnissen des IFOY-Tests und des IFOY Innovation Checks abhängen, dem sich im Februar alle nominierten Fahrzeuge eine Woche lang auf dem Gelände des IFOY-PartnersCemat in Hannover unterziehen müssen. Die zehn nominierten Neuerscheinungen durchliefen in der Halle 9 der Deutsche Messe das umfangreiche Testprotokoll und den IFOY-Innovation Check. Letzterer wird vom Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) in Dortmund und dem Lehrstuhl für Maschinenelemente und Technische Logistik der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg durchgeführt und beurteilt insbesondere den Innovationswert der Geräte und deren Einordnung im Marktvergleich. Der IFOY-Test misst die harten Fakten und vergleicht sie mit den Wettbewerbsgeräten. Beide Testreihen dienen der Jury als Entscheidungsgrundlage für ihr Votum.Der IFOY-Test misst die harten Fakten und vergleicht sie mit den Wettbewerbsgeräten. Der IFOY Innovation Check, der von Spezialisten des Dortmunder Fraunhofer-Institutes für Materialfluss und Logistik (IML) und des Lehrstuhls für Maschinenelemente und Technische Logistik der Helmut Schmidt Universität in Hamburg erstellt wird, konzentriert sich ausschließlich auf die Innovationen und deren Einordnung im Marktvergleich. Darüber hinaus fahren und testen die Juroren anlässlich der IFOY-Testwoche alle nominierten Geräte selbst.
Bewertet werden beim IFOY Award unter anderem der Innovationswert, Technik, Design, Ergonomie und Handling, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Bei der Intralogistics Solutions zählen insbesondere Neuheitswert und Innovation, Kundennutzen, Nachhaltigkeit und Marktfähigkeit der Lösung.
Die Preisverleihung und Bekanntgabe der Gewinner findet am Eröffnungstag der Cemat am 31. Mai 2016 statt.

Alexander Gölz
Redakteur Beschaffung aktuell
Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de