Internationale Benchmarking Sourcing Studie

Unternehmen NEWS

Anzeige
Durch den Lehrstuhl für Industriebetriebslehre der Universität Würzburg (Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky) und das CfSM – Centrum für Supply Management, Würzburg, wurden weltweit 400 führende Unternehmen der wichtigsten Industriestaaten zum Thema „Internationale Beschaffung“ befragt. Die Studie bestätigt, dass der Hauptteil des Beschaffungsvolumens für westeuropäische (63%) und nordamerikanische Standorte (44%) in der eigenen Region bezogen wird. Zweitwichtigste Region für Westeuropa ist mit 8 % Mittel- und Osteuropa, während für Nordamerika 21% aus Westeuropa bezogen werden. Sowohl für Westeuropa als auch für Nordamerika werden aktuell nur 3% aus China und unter 1% aus Indien bezogen. Mittel- und Osteuropa liegt für den Bezug nach Nordamerika unter 1%.

Bei der zukünftigen Entwicklung wird davon ausgegangen, dass das Beschaffungsvolumen aus der eigenen Region zurückgeht. China und Indien steigen beide gleich stark an, aus Sicht Westeuropas aber in etwa vergleichbar mit der Entwicklung des Beschaffungsvolumens aus Mittel- und Osteuropa, das für Nordamerika dagegen nur moderat wächst. Die Kosteneinsparpotenziale 2006 und in den nächsten fünf Jahren bewerten westeuropäische Unternehmen bei China und Indien am höchsten. Danach folgen Mittel- und Osteuropa sowie mit deutlichem Abstand Westeuropa und Nordamerika. Nordamerikanische Firmen schätzen China und Indien ähnlich ein, bewerten aber das Potenzial zur Kosteneinsparung in der eigenen Region deutlich höher als die westeuropäischen Firmen.
Bei Innovationen beurteilen westeuropäische Firmen die eigene Region mit Abstand am höchsten. Nordamerika kann sich ein wenig von Mittel- und Osteuropa, Indien und China absetzen. Den „Emerging Markets“ wird ein Sprung in den „neutralen“ Bereich zugetraut. Aus nordamerikanischer Sicht liegt die eigene Region knapp vor Westeuropa. Danach folgen Mittel- und Osteuropa sowie China, leicht dahinter Indien. sas
ibl.wifak.uni-wuerzburg.de
Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de