Startseite » Allgemein »

Wellpappenhersteller schreiben die „rote Null“

Erfreuliche Absatzentwicklung, aber geringe Erträge
Wellpappenhersteller schreiben die „rote Null“

Anzeige
Die deutsche Wellpappenindustrie hat 2004 erneut mehr Wellpappe verkauft als im Vorjahr: Der Absatz stieg von 7,155 Mrd. Quadratmeter im Jahr 2003 auf 7,364 Mrd. Quadratmeter in 2004. Das sind 209 Mio. Quadratmeter mehr und entspricht einem Plus von 2,9 Prozent. Der Umsatz ist allerdings im gleichen Zeitraum um 1,2 Prozent gesunken. Auch die Rendite der Wellpappenhersteller hat sich verringert: Aus den noch befriedigenden Ergebnissen in 2003 ist 2004 eine rote Null geworden. Dies teilte der Verband der Wellpappen-Industrie e. V. (VDW), Frankfurt am Main, mit. „Trotz der erfreulichen Absatzentwicklung sind wir wegen des Umsatzrückganges mit dem vergangenen Jahr überhaupt nicht zufrieden“, sagt Norbert Julius (Foto), seit Mai 2004 Vorsitzender des VDW. „Die geringen Erträge haben unsere Branche an die Grenze des Machbaren gebracht: Mehr Rationalisierung geht nicht“, so Julius weiter. Die Erlöse der Wellpappenindustrie seien im Branchendurchschnitt um 4,2 Prozent gesunken. „Diese Situation ist deshalb so unerfreulich, weil wir mit einem Absatzplus von 2,9 Prozent über dem Wachstum des BIP von 1,6 Prozent liegen – wir haben also unsere Hausaufgaben gemacht. Wellpappe bleibt ein nachgefragtes Produkt und wird immer beliebter.“ In Gewicht beträgt der Absatzanstieg 110 000 Tonnen, nämlich 3,89 Mio. Tonnen 2004 gegenüber 3,78 Mio. Tonnen im Jahr 2003. Das entspricht 2,9 Prozent und damit dem nach Fläche berechneten Wachstum. Der VDW hält Preissteigerungen für Wellpappe im Jahr 2005 nicht für ausgeschlossen. Hauptursache sind die Kosten für Papier und Energie. Daneben erwartet der VDW durch die Lkw-Maut und die hohen Ölpreise Steigerungen bei den Frachtkosten. dz

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de