Startseite » Allgemein »

Zielsichere Analysen dank Data-Warehouse

Webasto AG Fahrzeugtechnik
Zielsichere Analysen dank Data-Warehouse

Auf der Basis einer sicheren Data-Warehouse-Lösung bleibt Raum für Innovationen: Jetzt kann man Standheizungen per Telefon aktivieren (Foto: Webasto)
Anzeige
(ch) Mit Schiebedächern, Standheizungen und Klimaanlagen sorgt die Webasto AG Fahrzeugtechnik, Stockdorf bei München, für frischen Wind, gutes Klima und Wohlbefinden im Auto. Auch was die Informationstechnologie des Unternehmens betrifft, herrscht seit der Umstellung vom Mainframe auf eine Client/Server-Infrastruktur sowie die Ausgliederung der früheren EDV-Abteilung in eine IT-Dienstleistungsgesellschaft gutes Klima beim Unternehmen. Von zentraler Bedeutung für eine zukunftsorientierte IT-Infrastruktur waren die Einführung des Produktionsplanungs- und Steuerungssystems MFG/Pro des amerikanischen PPS-Spezialisten QAD sowie der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware R/3 von SAP. Die Notwendigkeit, im scharfen Wettbewerb der Automobilzulieferer Markttrends schnell zu erkennen, eine weltweit verteilte Fertigung und Distribution zu steuern und zu kontrollieren sowie die vielfältig gegliederten Geschäftsprozesse besser zu verzahnen, führte zur Auswahl und zum Einsatz einer Endbenutzer-orientierten Datenabfrage-, Analyse- und Reporting-Lösung, die sowohl den Bereich der MFG/Pro- wie auch der SAP-Daten abdeckt.

Die im Jahre 1901 als Esslinger Draht- und Eisenwarenfabrik gegründete Webasto AG Fahrzeugtechnik hat 4.600 Mitarbeiter in 46 Ländern und erwirtschaftete im Jahr 2000 einen weltweiten Umsatz von 2,1 Mrd. DM. Das Unternehmen hat den Wandel vom Teilelieferanten zum Systempartner und Marktpartner der Automobilhersteller konsequent vollzogen. Ein Element dieses Wandels ist die Informationstechnologie. Da Automobilhersteller und Zulieferer im informationstechnischen Sinne ein Netzwerk bilden, in dem die Informationen schon während der Produktdefinitionsphase ausgetauscht werden, konnte die zentralistische IT-Infrastruktur der vergangenen Mainframe-Ära den daraus resultierenden Anforderungen nicht mehr entsprechen. Mit der Umstellung vom Mainframe auf eine Datenbank-orientierte Client/Server-Struktur und mit Gründung der Webasto Informationssysteme GmbH, die nicht nur als interner IT-Dienstleister fungiert, hat das Unternehmen die Basis für eine zukunftsorientierte IT-Infrastruktur gelegt. Diese Infrastruktur besteht aus vernetzten HP-UX-Servern mit Windows-PC-Clients, einem relationalen Datenbank-Verwaltungssystem von Oracle, der Produktionsplanungs- und Steuerungslösung MFG/Pro von QAD, R/3 von SAP sowie der Business-Intelligence-Produktlinie von Cognos.
Mit der Einführung einer Reporting-Lösung, die sowohl für MFG/Pro-Daten aus den Bereichen Logistik, Fertigung und Vertrieb als auch für SAP-Daten aus den Bereichen Finanz- und Personalwirtschaft geeignet sein sollte, wollten die IT-Fachleute bei Webasto verschiedene Aufgaben und Probleme lösen, die aus der Mainframe-Ära resultierten. Ein wichtiger Aspekt bestand darin, dem Endbenutzer eine Lösung zur Verfügung zu stellen, mit der er ohne großen Aufwand und Unterstützung der IT-Fachleute selbst Reports erstellen kann. Außerdem ging es um die Bereinigung eines „Wildwuchses“ bisheriger Reporting-Insellösungen in Form von Excel- und dBase-Applikationen, bei denen niemand für die Konsistenz der Daten und die einheitliche Präsentation garantieren konnte. Die Umstellung der Datenbank von VSAM auf das relationale Oracle-System schuf eine Voraussetzung für die Implementierung einer Endbenutzer-orientierten Reporting-Lösung.
Das Unternehmen verwaltet damit 100.000 Artikel, 25.000 Stücklisten, 25.000 Arbeitspläne und die Daten von 6.000 Kunden. Schwerpunkt der Auswertungen im Bereich der MFG-Daten sind Umsatz- und Vertriebsinformationen. Cognos kommt darüber hinaus auch bei Auswertungen und Berichten zum Einsatz, die den Webasto-Vorstand über den aktuellen Status wichtiger Unternehmenskennziffern unterrichten, zur Analyse von Daten aus den Bereichen Einkauf, Zulieferer, Preise, Lieferzeiten, Werkstoffe, Fertigungsrückstände, Lagerbestände sowie Bewertung. Das MFG/Pro-System umfasst derzeit 400 bis 500 Tabellen, von denen 15 bis 20 aktiv ausgewertet werden. Jede Tabelle hat zwischen 250 und 1.000.000 Einträge und bis zu 100 Felder, wobei die Selektion der signifikanten Felder mit Impromptu erfolgt.
Als es um eine geeignete Abfrage-, Analyse- und Reporting-Lösung ging und die Lösung nicht nur für MFG/Pro, sondern auch für SAP geeignet sein sollte, fiel die Wahl auf die Business-Intelligence-Lösung von Cognos, bestehend aus den Modulen Impromptu für Ad-hoc-Analyse und interaktives Reporting sowie Power-Play für die interaktive Analyse multidimensionaler Datenstrukturen (OLAP). Es ermöglicht den Aufbau integrierter Systeme für ein unternehmensweites Berichtswesen. Wesentliche Merkmale einer Impromptu-Lösung sind unternehmensweit verfügbare Detailanalysen, die transparente Kombination von Subreports sowie die dynamische Verknüpfung von Reports.
Durch eine optimierte HTML-Unterstützung sind „Remote Snap Shots“ möglich, so dass verschiedene Benutzer bereits vorhandene Daten ohne erneute Abfragen aufrufen können. Die Möglichkeit, innerhalb des Impromptu-Kataloges Prompts für benutzerdefinierte Abfrage-Parameter vorzusehen, erlaubt es, die jeweilige Business-Logik in weiteren Reports zu nutzen und dadurch bei einem unternehmensweiten Einsatz Zeit und Kosten einzusparen. Katalog-Prompts können per OLE (Object Linking and Embedding) verschoben, kopiert und gelöscht werden.
Als Bestandteil der Business-Intelligence-Produktlinie von Cognos, zu der auch Impromptu Web Query für die intuitive und interaktive Online-Datenabfrage sowie Impromptu Web Reports für die Ad-hoc-Analyse und Distribution von Standardberichten über das Web gehören, ist Impromptu nahtlos in das umfassende Spektrum der Cognos-Business-Intelligence-Lösungen integriert. Zusammen mit Power-Play, der OLAP-Lösung für multidimensionale Analysen, Scenario, einem Datamining-Modul, sowie 4-Thought, einem System für die Prozessmodellierung, bildet Impromptu die Business-Intelligence-Plattform für Data Warehouses und Data Marts.
Webasto AG Fahrzeugtechnik, 82131 Stockdorf, www.webasto.de
Cognos GmbH, 60528 Frankfurt/Main, www.cognos.com/de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de