Fingerabdruck-Sensor

Zugangsberechtigt?

Anzeige
(ch) Der Fingerabdruck-Sensor von Delphi lässt nur zugangsberechtigte Personen in ein Automobil hinein. Der Fingerabdruck jedes Menschen ist individuell und enthält bis zu 100 für die Identifikation verwendbare Merkmale. Zur Anmeldung einer neuen Zugangsberechtigung legt die betreffende Person den Finger auf den Sensor auf Siliziumbasis. Mikroprozessoren tasten das Profil ab und hinterlegen die Merkmale in einem Speicher. Immer wenn ein Finger auf den Sensor gelegt wird, erstellt das System eine Kennung des Fingerabdrucks und vergleicht ihn mit den im Speicher hinterlegten Daten.

Der Sensor kann zusätzlich so in das elektrische Netz integriert werden, dass für jede zugangsberechtigte Person automatisch der Sitz und die Spiegel in die Wunschposition gebracht werden. Denkbar sind auch bevorzugte Klimatisierung oder Radiosender, Motorcharakteristik oder Fahrwerksauslegung. Ab 2003 sollen laut Delphi Fingerabdruck-Systeme serienreif sein. Bis 2005 könnten weitere Funktionen wie Ver- und Entriegeln oder eine Wegfahrsperre möglich sein.
Delphi Automotive Systems, Troy, Michigan 48098-2815, USA, www.delphiauto.com
Anzeige

Aktuelles Heft

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de