Startseite » Antriebs- und Fluidtechnik »

SEW-Eurodrive: Motorenreparatur im mobilen Reinigungsfahrzeug von BRW Tonnen– und Containerreinigung

Motorenreparatur im mobilen Reinigungsfahrzeug
Saubere Serviceleistung

Der Ausbau des defekten Motors im MAN-Transporter erfolgte im Service Competence Center von SEW-Eurodrive in Graben-Neudorf. Bild: SEW

Bio-, Restmüll- und Wertstofftonnen stinken nach der Leerung – besonders im Sommer –oftmals bis zum Himmel. Hier schafft die Biotonnenreinigung Schulze mithilfe eines mobilen Fahrzeugs Abhilfe. Nach dem Ausfall eines Motors an der Hebeeinrichtung wurde dieser durch einen neuen IE3-Antrieb ersetzt. Ein klassisches Retrofitprojekt, das SEW-Eurodrive innerhalb eines Werktages umsetzte.

Jeder kennt das Problem von strengen Gerüchen und unangenehm riechender Schwaden, die über den Müllplätzen schweben. Gerade in der warmen Jahreszeit sind sie eine bevorzugte Wohnstätte für Ungeziefer, Bakterien und Schimmelpilze jeglicher Art. Die Firma BRW Tonnen- und Containerreinigung Schulze in Waiblingen bei Stuttgart bietet eine komfortable Lösung an – die schnelle und günstige Reinigung vor Ort. Als Dienstleistungsunternehmen im Rems-Murr-Kreis sowie Remseck am Neckar spezialisierte sich der Betrieb auf eine professionelle Mülltonnen- und Containerreinigung. Mithilfe einer mobilen Reinigungslösung, die dafür sorgt, dass Mülltonnen und Container hygienisch sauber werden. Ein Reinigungsvorgang dauert etwa 35 Sekunden pro Tonne. Die Kosten belaufen sich auf 12 Euro für große und 4,20 Euro für kleine Tonnen.

In Schwaben montiert, in Baden repariert

Fabian Wolf ist Vertriebsingenieur Service im Technischen Büro Stuttgart von SEW-Eurodrive. Bild: SEW

Vier Fahrzeuge der Firma Schulze sind für die Tonnenreinigung in der nordöstlichen Region um Stuttgart unterwegs. Vor allem Besitzer von Einfamilienhäusern nutzen den Service des Unternehmens. Aber auch zwei Großkunden in der Stuttgarter Innenstadt freuen sich über saubere Tonnen. Im Winter 2019/20 funktionierte plötzlich die Hebeeinrichtung, die die Tonnen in das Fahrzeug befördert, an einem der Fahrzeuge nicht mehr.

Fabian Wolf, Vertriebsingenieur Service im Technischen Büro Stuttgart von SEW-Eurodrive erinnert sich: „Das funktioniert normalerweise per Knopfdruck, aber wir merkten gleich, dass da etwas nicht stimmt“. Schnell war klar, dass hier sowohl der Service Elektronik und auch der Service Mechanik Hand anlegen mussten. Katharina Schulze, Geschäftsführerin von BRW, entschied sich für die Reparatur im Service Competence Center von SEW-Eurodrive in Graben-Neudorf. Befand sich doch der defekte Antrieb in einem fahrbereiten Reinigungsfahrzeug. Somit war dies die kostengünstigere Lösung im Unterschied zu zwei Teams, die von Graben-Neudorf nach Waiblingen zu einem Service-Einsatz aufgebrochen wären. Üblicherweise werden Retrofitprojekte vor Ort beim Kunden durchgeführt.

So fuhren Schulze und einer ihrer Mitarbeiter an einem Februarmorgen 2020 in Richtung Nordwesten und lieferten das Reinigungsfahrzeug in der SEW-Werkstatt ab. Dort überzeugte sie sich persönlich vom korrekten und schnellen Tausch des Motors. Der bislang eingesetzte Motor vom Typ DV mit Umrichter Movimot aus dem Jahr 2009 hatte in mehr als zehn Betriebsjahren vollen Einsatz gebracht. Anders, als fest verbaute Motoren war er besonderen Belastungen, beispielsweise dem Auf- und Abfahren von Bordsteinen, ausgesetzt. Auch die Umgebung war weder sauber noch trocken. Die Jahre hatten ihm alles abverlangt und so wurde er durch einen neuen Motor vom Typ DRN.. in Energieeffizienzklasse 3 ersetzt.

Wartezeit verkürzt

Hierbei arbeiteten die SEW-Servicebereiche Elektronik und Mechanik Seite an Seite: Der alte Motor wurde abgeklemmt und ausgebaut, anschließend der neue Motor samt Ritzel eingebaut und wieder angeschlossen sowie mit dem Umrichter verbunden und in Betrieb genommen. Bei dieser Gelegenheit führten die Servicemitarbeiter von SEW-Eurodrive auch eine Wartung der kompletten Hebevorrichtung durch.

Der Motor vom Typ DV aus dem Jahr 2009 war über zehn Betriebsjahre im Einsatz. Bild: SEW

Damit die Wartezeit nicht ungenutzt blieb, hatte Fabian Wolf eine Besichtigung im Werk Graben-Neudorf organisiert. Rund drei Stunden waren er und seine Besucher unterwegs und machten sich ein Bild von der Gehäuse-, Zahnrad- und Wellenfertigung in dem auf dem weitläufigen Werksgelände. Am Nachmittag übernahm Katharina Schulze in der Werkstatt ihr Fahrzeug mit überholter Hebeeinrichtung und fuhr zurück nach Waiblingen, wo bereits am nächsten Tag wieder Biotonnen gereinigt werden konnten.

Fahrzeug wieder einsatzbereit

Seitdem läuft der Motor zur vollen Zufriedenheit des Betreibers. Für BRW war die regionale Nähe des Service Competence Centers Graben von Vorteil. Doch es ist nicht nur die räumliche Nähe zum Kunden. Bei SEW-Eurodrive ist der Service untrennbarer Bestandteil der Firmenphilosophie.

Katharina Schulze war mit der Reparatur sehr zufrieden: „Unser Ausflug von der schwäbischen in die badische Provinz hat sich gelohnt. Die Techniker haben einen hervorragenden Job gemacht. Für uns war es wichtig, dass das Fahrzeug so kurz wie möglich aus dem Verkehr gezogen wurde.“ Und SEW-Vertriebsingenieur Fabian Wolf ergänzt: „BRW kann sich auf seinen Antriebshersteller in jeder Hinsicht verlassen.“

Reparatur-Service
Mit dem Reparatur-Service bietet SEW-Eurodrive verschiedene Ausprägungen wie die Not-Reparatur, Funktions-Reparatur und die Neuwert-Reparatur mit 24 Monaten Mängelhaftung auf den Gesamtantrieb. Dies gilt auch für Produkte anderer Hersteller. Wenn es besonders schnell gehen muss, kann der Kunde einen Eilauftrag oder den Vor-Ort-Service ordern. Im Rahmen des Reparaturservices sind aber auch Modifikationen und Anpassungen möglich, falls die Antriebstechnik veränderten Anlagengegebenheiten ausgesetzt ist.

SEW_Autorin_Andrea_Balser.jpgDie Autorin:

Andrea Balser, Referentin Fachpresse bei SEW-Eurodrive, Bruchsal

Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 6
Ausgabe
6.2022
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de