Haltbarkeit und Kosteneffizienz

Industriekomponenten gewinnen Designpreis

Anzeige
Vier Igus-Produkte sind jetzt mit dem renommierten iF Product Design Award 2012 ausgezeichnet worden.

Nach Angaben des Unternehmens zahlt sich gutes Design bei Haltbarkeit und Kosteneffizienz aus. Das Design einzelner Komponenten ist maßgeblich für die Leistung eines Komplettsystems verantwortlich. Darauf aufbauende durchdachte Baukastensysteme erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten der Nutzer enorm. Diese Philosophie trifft auf die Mehrzahl der Igus-Produkte und -Werkstoffe zu, so der Hersteller, auch auf die jüngst ausgezeichneten Produkte.
So wurde zum Beispiel das leichte „Robolink“-Mehrachsgelenk in einem „Open-Source“-Entwicklungsprozess mit über 120 Beta-Testern entwickelt. Seit Anfang 2011 steht das serienreife Baukastensystem zur Verfügung. Für Kunden die keine eigene Antriebskonstruktion entwerfen möchten, bietet igus jetzt anschlussfertige Antriebseinheiten, samt kompaktem Gehäuse und Schrittmotoren. Die Bewegung wird über Seilumlenkungen und Führungen realisiert. Damit ist das Mehrachsgelenk von seiner Steuerung getrennt und kann so zum Beispiel unter Wasser oder in rauen Umgebungen eingesetzt werden.
Das Baukastenprinzip der Drylin W-Familie mit verschiedensten Schienen, Gleitfolien, Lagern und Schlitten ermöglicht Lösungen für schmierfreie lineare Bewegungen. Zwei neue Schlittenvarianten erweitern das Programm. Der kompakte Drylin W Mono-Slide-Führungsschlitten (Foto) eignet sich mit nur 22 mm Bauhöhe für besonders flache Bauräume. Der Schlitten ist in Varianten von 100, 150 und 200mm Länge erhältlich. Er lässt sich einfach ohne Ausrichten montieren und verfügt über eine Anschraubfläche mit hoher Präzision.
Der zweite prämierte Schlitten basiert auf vier Drylin WJRM-Hybridlagern. Diese Lagervariante kombiniert die Vorteile der präzisen Führung durch Gleitlagerung und des leichten Laufs durch Rollenlagerung. Bei einer definierten Einbaulage reduziert sich das erforderliche Antriebsmoment durch die wartungsfreie Rollenlagerung deutlich, der Reibwert liegt bei 0,04–0,05 μ. Querkräfte werden vom Gleiter aufgenommen. Das Hybridlager eignet sich für Handverstellungen speziell im Bereich Türverstellungen und Schutzwände. dz
Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de