Maschinenbau

Produktion auf Abruf mit Hardware Cloud

Motek_Tuenkers_Muss.jpg
Anzeige

Unter dem Motto „Hardware Cloud“ stehen die beiden Messestände der Tünkers-Gruppe auf der Motek. Soll die zunehmende On-Demand-Produktion mit variierenden Produktstrukturen und Stückzahlen wirtschaftlich bleiben, müssen Ressourcen, Vorrichtungen, Bauteile und Prozesse mit allen Daten jederzeit an jedem Ort verfügbar und zu verbinden sein. Diese Neuorganisation versteht der Maschinenbauspezialist als „Hardware Cloud“. Deshalb hat Tünkers nicht nur die eigene „Hardware“ darauf zugeschnitten, sondern liefert mit jedem Produkt eine am Einsatzort verfügbare Informationsplattform. Auf der Motek zu sehen sind die neun Module der Automation: Spannen, Positionieren, Greifen, Umformen, Schweißen, Dosieren, Drehen, Fördern und Transportieren. Die neuen Produkte sollen variableren Kundenwünschen, strengeren Richtlinien und höheren Effizienz-Anforderungen gerecht werden.

Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de