Wärmebildkamera

Temperaturüberwachung in der Metallindustrie

Micro-Epsilon_TIM.jpg
Durch berührungslose Messung lassen sich Temperaturen ohne Einwirkung auf das Objekt überwachen. Bild: Micro-Epsilon
Anzeige

Die Wärmebildkamera Thermo Imager Tim M1 von Micro-Epsilon ist zur Temperaturüberwachung in der metallverarbeitenden Industrie konzipiert. Eine Besonderheit: Die berührungslose Messung wirkt laut Anbieter nicht auf das Messobjekt ein. Aufgrund ihres kurzwelligen Spektralbereichs von 1 µm eignet sich die Kamera für Messungen an Metallen, deren Oberflächen bei kurzen Messwellenlängen eine höhere Strahlungsintensität und einen höheren Emissionsgrad besitzen. Für Laserschweißanwendungen ist eine Erweiterung durch Lasersperrfilter notwendig, welche die Laser-Wellenlänge ausblenden. Tim M1-N1064 besitzt einen Notch-Filter bei 1064 nm mit einer Bandbreite von 44 nm. Tim M1-B880 verwendet einen Bandpass-Filter, der nur Licht mit einer Wellenlänge von 880 nm bei einer Bandbreite von 70 nm durchlässt. Eingesetzt wird dieser Filter vor allem bei der Laserbearbeitung, beim Schweißen mit Wellenlängen von 950 nm oder auch bei Dioden- und Faserlaseranwendungen. (dk)



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelles Heft

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de