Einkaufsplattformen

WLW und Europages unter neuer Dachmarke Visable

Visable
Der B2B-Marktplatz „Wer liefert was“ (wlw) und die B2B-Plattform EUROPAGES sind ab sofort Teil der neuen Unternehmensmarke Visable. Bild: Screenshot
Anzeige

Der Online-B2B-Marktplatz „Wer liefert was“ (wlw) und die B2B-Plattform Europages sind ab sofort Teil der neuen Unternehmensmarke Visable. Beide Plattformen bleiben als Marken bzw. Angebote von Visable bestehen, ebenso wie die bereits heute angebotenen Online-Marketing-Dienstleistungen, mit denen Unternehmen ihre Reichweite über die B2B-Marktplätze hinaus vergrößern können. Visable bietet als Google-Premium- und Microsoft Advertising-Partner ebenfalls Suchmaschinenwerbung und Retargeting-Kampagnen an. Ziel ist es, den europäischen B2B-Champion Visable als Antwort auf internationale Player aus den USA, China und Indien zu positionieren und weiterzuentwickeln. Dafür strebt Visable ein zweistelliges Umsatzwachstum für die kommenden Jahre an.

Der Umsatz der wlw-Gruppe von rund 50 Millionen Euro in 2018 soll unter Visable mittelfristig auf 100 Millionen Euro verdoppelt werden. „Wir sind der führende europäische Player im Online-B2B-Bereich und wollen das bessere Alibaba Europas werden”, formuliert Peter F. Schmid, CEO von Visable, den Anspruch des Unternehmens.

Visable forciert internationale Expansion

Visable investiert verstärkt in den Auf- und Ausbau von Expertise und Personal. Davon zeugt z. B. die Berufung von Daniel Keller (vormals Axel Springer, Microsoft, Autoscout24) zum Chief Technology Officer. Erst kürzlich weitete das Unternehmen mit der Übernahme der Plattform Gebraucht.de die Kompetenz in den für den B2B-Bereich so wichtigen Segmenten wie nutzerzentrierte Suche, Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Anbietern und Käufern, App-Entwicklung sowie der Umsetzung moderner Software-Architektur und Cloud-Infrastruktur weiter aus und übernahm ein eingespieltes und schlagkräftiges Team in die bestehenden Visable-Strukturen am neuen Standort in Berlin. Insgesamt arbeiten nun 370 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Berlin und Paris für Visable.

„Wir werden weiter in Personal, IT-Infrastruktur und die Verbesserung unserer Marktplätze ‚Wer liefert was‘ und EUROPAGES investieren, um unseren Kunden das beste Angebot für Reichweite im Internet und gleichzeitig Einkäufern die beste Suche im B2B bieten zu können“, sagt Schmid. „Dafür steht jährlich ein Millionenbetrag zur Verfügung und auch weitere Übernahmen in der Zukunft sind nicht ausgeschlossen.“

Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild Beschaffung aktuell 10
Ausgabe
10.2019
PRINT
DIGITAL
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de