Startseite » E-Procurement »

Frühstücksspeck elektronisch

Hoteleinkauf
Frühstücksspeck elektronisch

Anzeige
Der Trend im Hoteleinkauf geht zur Automatisierung und Digitalisierung von Bestell- und Rechnungsprozessen. Vom Frühstücksspeck bis zum Kugelschreiber mit Hotellogo – die Hotellerie setzt stark auf elektronische Werkzeuge, um die Einkaufsabläufe zu optimieren.

Über 50 Prozent mehr Umsatz bei der Online-Warenbeschaffung und mehr als 700 Nutzer täglich in der elektronischen Rechnungsbearbeitung – die Progros Einkaufsgesellschaft mbH, Eschborn, verzeichnet ein enormes Wachstum im Bereich der digitalen Einkaufslösungen und -werkzeuge. „Absoluter Trend im Hoteleinkauf ist heute die vollständige Automatisierung der Bestell- und Rechnungsprozesse durch webbasierte E-Procurement- und Kreditorenmanagementsysteme. Über E-Procurement-Systeme kann der komplette Warenbedarf lieferantenübergreifend mit einer Bestellung online beschafft werden: Von Mehl über Zucker und Frühstücksspeck bis hin zu Geschirrspülmittel, Kopierpapier und Kugelschreiber mit Hotellogo“, sagt Jochen Oehler, der Geschäftsführer. „Bei digitalen Kreditorenmanagementsystemen geht es hingegen um die komplett papierlose Erfassung, Bearbeitung und Bezahlung aller Eingangsrechnungen eines Hotels auf rein elektronischer Basis inklusive automatisierter Einkaufspreiskontrolle.“
Passend zur Unternehmensentwicklung hat die Einkaufsgesellschaft mit der Einführung des unabhängigen Geschäftsfeldes Digitale Services im vergangenen Jahr das breite Spektrum moderner Technologien für die Verbesserung der Einkaufskosten und -prozesse in der Hotellerie weiter ausgebaut. Damit will sie den angeschlossenen Hotels und Hotelketten umfassende Möglichkeiten und Bausteine zur elektronischen Einkaufskosten- und Einkaufsprozessoptimierung bieten – von der Online-Warenbeschaffung bis hin zur digitalen Rechnungsbearbeitung. „Elektronische Lösungen im Einkauf führen zu einer unmittelbaren Optimierung von Einkaufskosten, Prozessabläufen, Transparenz und damit einer ganzheitlichen Kostensenkung. Digitale Einkaufs-Werkzeuge sind der Mega-Trend und aus dem modernen Hoteleinkauf nicht mehr wegzudenken“, so Oehler.
E-Procurement, die Warenbestellung auf einer lieferantenübergreifenden, neutralen Online-Plattform, ist dabei eines der stärksten Wachstumsfelder im Bereich der digitalen Einkaufslösungen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Umsatz durch die Online-Beschaffung von Waren in diesem Segment um mehr als 50 Prozent gestiegen. „Der Bereich E-Procurement wächst jährlich kontinuierlich an“, berichtet Oehler. Von den Hotels, die Kunden der Einkaufsgesellschaft sind, wurden 2011 allein 13 Millionen Euro online umgesetzt worden, innerhalb des ersten Halbjahres 2012 waren es bereits über sieben Millionen Euro. dz
Foto: bajo-shop.ch
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 4
Ausgabe
4.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de