Lieferantensuche in Korea

Mercedes-Benz Einkauf beim Lieferanten-Scouting in Korea

Mercedes-Benz_Lieferantenscouts_auf_der_Korean_Electronics_Show_2017_auf_der_Suche_nach_innovativen_Startups:_Jing_He,_Bastian_Bendrich,_Silke_Effenberger,_Elisangela_Andre_(v.l.).___Mercedes-Benz_supplier_scouts_at_the_Korean_Electronics_Show_2017_lookin
Mercedes-Benz Lieferantenscouts auf der Korean Electronics Show 2017 auf der Suche nach innovativen Startups: Jing He, Bastian Bendrich, Silke Effenberger, Elisangela Andre (v.l.). Bild: Daimler
Anzeige

Als erster OEM mit eigenem Messeauftritt suchten die Lieferanten-Scouts von Mercedes-Benz auf der Korea Electronics Show (KES) den direkten Kontakt zu Trendsettern in der Unterhaltungselektronik. Die viertägige Elektronik- und IT-Messe ist für Korea gleichbedeutend mit der Consumer Electronics Show (CES) für die USA. Sechs Scouts informierten sich über innovative Ideen von Start-Ups und etablierten Playern, die Mercedes-Benz künftig mit modernsten High-Tech Komponenten, Software und Services beliefern könnten. „Wir bei Mercedes-Benz Cars erkennen bereits heute, was in fünf Jahren in unsere Fahrzeuge integriert wird. Dafür brauchen wir die richtigen Partner. In Korea haben wir schon heute eine breite Lieferantenbasis, die wir gerne um neue und innovative Start-Ups erweitern“, sagt Dr. Klaus Zehender, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Einkauf und Lieferantenqualität. Innovativ bedeutet für Mercedes-Benz vor allem, dem Kunden durch neue Funktionen einen echten Mehrwert zu bieten, und das in Spitzenqualität. Dazu arbeitet das Unternehmen heute bereits mit koreanischen Lieferanten wie LG Electronics für Fahrzeug-Displays und Navis Automotive Systems, Inc. für Navigationssoftware zusammen. Aber auch Komponenten wie Zellen für Elektrofahrzeuge und Stahl werden von koreanischen Lieferanten bezogen.

Auf der KES führten die Lieferanten-Scouts unter anderem Gespräche mit dem Start-up Geo-Line, vor drei Jahren von Sunggyoo Geo gegründet. Für ihr Produkt PLUG&PAY, einem Bezahlsystem für mobiles Laden von E-Fahrzeugen, hat das junge Unternehmen die Chance möglicherweise mit Mercedes-Benz zusammenzuarbeiten.

Mit Blick auf die Zukunftstrends der Automobilindustrie wächst die Bedeutung von Lieferanten aus der Unterhaltungselektronik deutlich. Mercedes-Benz bündelt diese Trends unter der Strategie CASE. Vernetzung (Connected), Autonomes Fahren (Autonomous), flexible Nutzung (Shared & Services) und elektrische Antriebe (Electric) verändern die Mobilität der Zukunft und damit die Anforderungen an Lieferanten. Um den Wandel voranzutreiben, arbeitet Mercedes-Benz eng mit neuen High-Tech Partnern zusammen, um Innovationen an Bord der Mercedes-Benz Fahrzeuge zu bringen. (sas)

Sie möchten mehr über Korea als Zulieferland erfahren? Die deutsch-koreanische Handelskammer hat aktuelle Informationen zu diesem Thema: AHK Korea

Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de