Siemens

Nachhaltigkeit als Leitprinzip

Anzeige
Siemens hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Nachhaltigkeitsziele klar übertroffen. Und zwar in der gesamten Wertschöpfungskette, wie Barbara Kux, Vorstandsmitglied für Einkauf und Chief Sustainability Officer hervorhebt.

Jetzt hat die Siemens AG, München, den Nachhaltigkeitsbericht 2011 vorgestellt. Daraus geht hervor, dass das Unternehmen dieKohlendioxid-Emissionen umsatzbezogen um 22 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2006 senken. Das Ziel lag bei 20 Prozent. Den Wasserverbrauch hat Siemens im Vergleich zum Geschäftsjahr 2006 umsatzbezogen um 33 Prozent reduziert und damit sein Ziel von 20 Prozent deutlich übertroffen.
„Nachhaltigkeit ist unser Leitprinzip und eröffnet Siemens großes Geschäftspotenzial“, sagte Barbara Kux. „Wir haben hier bedeutende Fortschritte gemacht – sowohl bei unseren internen als auch bei unseren externen Zielen.“
Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Treiber für das Geschäft von Siemens. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2011 mit seinem Umweltportfolio einen Umsatz von 30 Mrd. Euro – das sind rund 40 Prozent des gesamten Umsatzes von Siemens und neun Prozent mehr als im Vorjahr. Damit ist Siemens einer der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Bis Ende des Geschäftsjahrs 2014 will Siemens den Umsatz mit Produkten und Lösungen aus dem Umweltportfolio auf mindestens 40 Mrd. Euro steigern. Dazu beitragen sollen neue, innovative Produkte und überdurchschnittliches Wachstum beispielsweise im Feld der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.
Siemens hat seine Nachhaltigkeitsstrategie entlang der gesamten Wertschöpfungskette etabliert. Der Nachhaltigkeitsbericht veranschaulicht dies mit drei Fallbeispielen, vom Zulieferer und Geschäftspartner über die eigene Produktion bis hin zum Kunden. Auf Zulieferseite hat sich beispielsweise die Kooperation mit dem chinesischen Unternehmen CIMC, weltgrößter Hersteller rostfreier Stahlcontainer, von einem gemeinsamen Entwicklungsprojekt zu einer äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit entwickelt. Siemens berät CIMC bei der Produktion und der Optimierung von Prozessen. dz
Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2019
PRINT
DIGITAL
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de