Startseite » Energieeinkauf »

Grüner Strom von Uniper mit Herkunftsnachweis

CO2-freie Erzeugung mit Herkunftsnachweise
Grüner Strom von Uniper

Fresh_tropical_leaves_on_color_background
Bild: Pixel-Shot/stock.adobe.com Herkunftsnachweise garantieren die klimaneutrale Erzeugung von grünem Strom.
Anzeige

Die Nachfrage nach Strom aus regenerativer Erzeugung steigt: 2018 hat Uniper zehn Millionen Herkunftsnachweise (HKN) aus Wasserkraft verkauft. Mit der grünen Vollversorgung erhalten Kunden zum einen eine Strom-Vollversorgung und zum anderen werden sie direkt mit flexiblen HKNs für die Liefermenge versorgt. Die Stromlieferungen werden damit klimaneutral gestellt.

Die „verpflichtende Stromkennzeichnung“ verlangt für Ökostromprodukte den Nachweis, dass der Strom aus erneuerbaren Energien stammt. Der HKN bescheinigt in Form eines elektronischen Dokuments, wo und wie Strom aus erneuerbaren Energien produziert wurde. Der Handel mit HKNs findet europaweit vor allem bilateral statt und ist nicht an die physische Stromlieferung gekoppelt. (sd)

Kontakt: Uniper SE, Düsseldorf

www.uniper.energy/de



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Aktuelles Heft
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de