Startseite » Intralogistik »

Flurförderzeuge: Mietflotte mit 40 Staplern von Hyster zwischen Lager und Herstellung

40 Stapler unterstützen zwischen Lager und Herstellung
Flurförderzeuge: Mietflotte ohne Ausfall

Transport von Lademitteln in Übergröße wie doppelte Folienrollen.
Transport von Lademitteln in Übergröße wie doppelte Folienrollen. Bild: Hyster/Poli-Tape

Für verschiedene Lademittel auf engem Raum in bis zu 12 Meter Höhe setzt Poli-Tape, ein Spezialist für Beschriftungs- und Werbetechnik, auf eine Mietflotte von Hyster. Ausgestattet mit Fahrerassistenzsystemen und Tracker soll sie die Effizienz bei minimalen Ausfallzeiten und Schäden verbessern.

Ob Schaufenster, Fahrzeuge oder Textilien, mit Folien von Poli-Tape werden verschiedenste Flächen beklebt und beschriftet. Produkte des Familienunternehmens aus Rheinland-Pfalz sind in über 90 Ländern präsent. Am Hauptsitz in Remagen und in Niederlassungen in den USA, Frankreich und Italien, produzieren rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Folien für den Transfer auf Textilien, selbstklebende Digitaldruck- und Spezialfolien für die Beschriftungs- und Werbetechnik. Ein solches Produktportfolio zieht eine Vielfalt empfindlicher Materialien und komplexe Prozesse nach sich.

Neben der normalen Europalette bewegt das Unternehmen Lademittel in Übergröße, für doppelte Transporte oder zwei Meter lange und tonnenschwere Folienrollen. Poli-Tape war deshalb auf der Suche nach einem Partner, der alle Transportaufgaben entlang der kompletten Supply Chain abdecken kann. Von Folie über Kleber bis zu Papier kommen verschiedenste Materialien in Remagen an. Täglich verlassen Fertigprodukte das Unternehmen. Über sieben Rampen ver- und entsorgt ein Schichtbetrieb über 16 Stunden die Produktion. 40 Flurförderfahrzeuge unterhalten den Warenfluss.

Eine der kritischsten Sollbruchstellen in diesem Prozess ist das zwölf Meter hohe Lager. Fällt in den schmalen Gängen ein Hochregal- oder Schubmaststapler aus, steht im schlimmsten Fall eine der Linien. Die aufeinander abgestimmten Aufträge für Folien in verschiedenen Ausprägungen und Farben müssen umgeplant werden. Eine weitere Herausforderung sind knappe Flächen. 27.000 m² für Lager und Produktion sind bis in den letzten Winkel genutzt. Raumgreifende Wendemanöver haben keinen Platz und die Zahl der innerbetrieblichen Transporte steigt stetig. In Spitze bewegt der Fuhrpark an einem Tag bis zu 1000 vollgepackte Lademittel. Im Innenbereich kommt es auf schnelle und trotzdem umsichtige Fahrweise an. Im Außenbereich müssen Stapler unebene Böden ausgleichen, damit die Ware nicht ins Rutschen kommt.

40 Stapler verschiedener Typen

Poli-Tape hat in Hyster seinen Partner gefunden. Die Kowalski Transportgeräte GmbH gehört zu den 17 lokalen Händlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gemeinsam entwickelten der Händler und der Spezialist für Folien eine Lösung mit individuell konfigurierten Staplern verschiedener Klassen inklusive Flottenmanagement per Hyster Tracker und 24/7 Service. Die Flotte unterstützt heute mit 40 gemieteten Hyster-Staplern alle Prozesse zwischen Lager- und Herstellung. Um die richtige Lösung zu finden, führte Kowalski viele Gespräche vor Ort. Spezifische Anforderung des Kunden wurde analysiert und in individuellen Konfigurationen umgesetzt. Heute soll die Flotte auf engem Raum die Effizienz bei gleichzeitigem Komfort für die Fahrer verbessern.

Elektro-Hubwagen beliefern in der Produktion die Anlagen mit Grundkomponenten wie Folie, Kleber und Papier. Am Ende der Linie übernehmen Stapler die empfindliche Ware, geschnitten und gewickelt, für den innerbetrieblichen Transport ins Lager. Flurförderzeuge unterhalten den stetigen Fluss, bis alles verpackt im Warenausgang steht. Der Prozess ist personalintensiv. Nur weniges lässt sich automatisieren. Doch gut ausgebildete Lageristen sind auf leergefegten Arbeitsmärkten schwer zu finden. Geräte, die die Arbeit erleichtern, sind für viele ein wichtiges Kriterium. Hyster erfüllt die Ansprüche laut eigenen Angaben mit wendigen Fahrzeugen, die sich bequem steuern lassen und bei Poli-Tape alle Anforderungen abdecken.

Unter anderem versorgen Hubwagen die Produktion und bringen Waren effizient von A nach B. Gegengewichtstapler übernehmen auch schwere und sperrige Sachen sicher. Fahrerassistenzsysteme minimieren zusätzlich Schäden an Fahrzeugen und Waren. Besonders im Hochregallager erleichtern Sensoren und Kameras das präzise Ein- und Auslagern in jeder Höhe.

Effizienz und schneller Service

Auf operativer Ebene hat der Flottenverantwortliche bei Kowalski einen Ansprechpartner und einen festen Monteur, der die Flotte kennt. Im Hintergrund steht das 18-köpfige Serviceteam von Kowalski inklusive hauseigener Werkstatt, Ersatzteillager und schnellen Lieferungen aus dem Hyster-Zentrallager in Nijmegen. Zusätzliche Betriebseffizienz soll der Hyster-Tracker bringen. Die Telematik-Lösung liefert Daten in Echtzeit. So erkennt der Flottenmanager zum Beispiel kritische Stellen im Prozess und kann Fahrer gezielter schulen. Kennzahlen steuern die vorausschauende Instandhaltung.

Vor jedem Einstieg bestätigt der Fahrer, dass er ausreichend geschult und fähig ist, den Stapler zu bedienen. Alle notwendigen Checks laufen über Endgeräte, die auch während des Betriebs zum Beispiel im Fall überhöhter Geschwindigkeit warnen. „Bei hohen Ausfallzeiten nutzt der beste Stapler nichts. Deshalb setzen wir auf die soliden Markengeräte von Hyster. Sie sind so robust wie ein Volkswagen mit Premiumservice aus einer Hand“, betont Peter Wieland, Supply Chain Manager der Poli-Tape Klebefolien GmbH

Verschleiß und Stillstand minimiert

Im Vergleich zu früher reduzierte die Hyster-Flotte ungeplante Stillstände signifikant, so die Unternehmen. Verschleiß der Fahrzeuge und zeitraubende Transportschäden seien deutlich zurückgegangen, die Effizienz gestiegen. Die ergonomisch gestalteten Fahrzeuge schonen nicht nur die Gesundheit, sondern entlasten vom Zeitdruck durch unnötige Schäden. „Mit bequemen Handbewegungen und perfekter Rundumsicht kann ich Waren auch oben präzise ein- und auslagern“, bestätigt ein Lagermitarbeiter. „Die ähnliche Handhabung aller Geräte macht den Umstieg im schnellen Tagesgeschäft einfach.“ (ys)

Die elektrifizierte Mietflotte umfasst:
  • Gabelhubwagen der S-Reihe für Traglasten von 1,4 bis 2,0 Tonnen
  • Gabelhubwagen der P-Reihe mit und ohne Plattform für Traglasten von 1,6 bis 3,0 Tonnen
  • Stand-/Quersitz-Gabelhubwagen der RP Reihe für Tragslasten bis 2,0 Tonnen
  • Kundenspezifisch konfigurierte Hochregal- und Schubmaststapler Modell R2.5 und C1.5
  • Gegengewichtsstapler mit 3- und 4-Rädern aus der J-Serie
  • Mittel- und Hochhub-Kommissionierer der K-Serie
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 8
Ausgabe
8.2022
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de