Startseite » Intralogistik »

Komplettangebot für Logistikautomation

Toyota Material Handling Deutschland
Komplettangebot für Logistikautomation

Toyota1.jpg
Mit dem Bereich Logistics Solutions Integration (LSI) stellt sich Toyota Material Handling Deutschland als Gesamtanbieter für schlüsselfertige, integrierte Automatisierungslösungen neu auf. Bild: Toyota

Mit dem neu geschaffenen Bereich Logistics Solutions Integration (LSI) bietet Toyota Material Handling Deutschland zukünftig integrierte Gesamtlösungen aus einer Hand. Das erste LSI-Projekt steht bei der Post Systemlogistik GmbH in Österreich bereits in den Startlöchern.

Nachdem Toyota seine Branchenpräsenz mit der Übernahme von Bastian Solutions und Vanderlande Industries bereits 2017 konsequent ausgebaut hat, folgt in der DACH-Region der nächste Schritt: Mit dem Bereich Logistics Solutions Integration (LSI) stellt sich Toyota Material Handling Deutschland als Gesamtanbieter für schlüsselfertige, integrierte Automatisierungslösungen neu auf.

Verantwortet wird der neue Bereich von Martina Möller in ihrer Funktion als Geschäftsleiterin „Strategische Kunden, Logistics Solutions und Digitalisierung“ bei TMHDE. Den Aufbau wird Alona Khalizeva, seit 1. Januar 2022 Gruppenleiterin „Logistics Solutions Integration“, maßgeblich gestalten und vorantreiben. Sie bringt mehrjährige Intralogistik-Erfahrung aus der AutoStore-Abteilung der Hörmann Logistik GmbH mit.

Alona Khalizeva, seit 1. Januar 2022 Gruppenleiterin "Logistics Solutions Integration", wird den Aufbau maßgeblich gestalten und vorantreiben. Sie bringt mehrjährige Intralogistik-Erfahrung aus der AutoStore-Abteilung der Hörmann Logistik GmbH mit. Bild: Toyota
Alona Khalizeva, seit 1. Januar 2022 Gruppenleiterin „Logistics Solutions Integration“, wird den Aufbau maßgeblich gestalten und vorantreiben. Sie bringt mehrjährige Intralogistik-Erfahrung aus der AutoStore-Abteilung der Hörmann Logistik GmbH mit. Bild: Toyota

Integrierte Gesamtlösungen aus einer Hand

Das unter dem Bereich LSI gebündelte Angebot umfasst Intralogistik-Technologien, die darauf ausgelegt sind, die betriebliche Effizienz und Rentabilität zu steigern. Vom Wareneingang über die Lagerung und Kommissionierung bis zum Verpacken und Versand kommen automatisierte Palettenlager, Shuttle- und selbsttragende Systeme, Sortierer, Förderanlagen und Fahrerlose Transportsysteme (FTS) zum Einsatz. Dazu sorgt ein Warehouse Execution System (WES) dafür, dass die Lagertechniksteuerung (WCS) und Lagerbestandsverwaltung (WMS) softwareseitig integriert sind.

Ein Fokus des erweiterten Portfolios liegt auf einem intelligenten, automatisierten Kleinteilelager, das automatisierte Roboter zur Lagerung nutzt. Über sein Tochterunternehmen Bastian Solutions bietet Toyota das modulare und hochdichte System nun auch im deutschsprachigen Raum an. Dabei profitieren die Kunden von der großen Erfahrung des Systemintegrators Bastian Solutions, der seit 2013 ein offizieller Partner von AutoStore ist.

Post Systemlogistik lässt Lagerprozesse automatisieren

Mit der Automatisierung eines Kleinteilelagers der Post Systemlogistik Gmbh (ein Tochterunternehmen der Österreichischen Post AG) konnte ein namhafter Projektpartner gewonnen werden: drei Toyota Material Handling Ländergesellschaften (Deutschland, Spanien und Österreich) haben gemeinsam ein Gesamtkonzept ausgearbeitet. Dieses hat die Post Systemlogistik überzeugt , das erste LSI-Projekt in der DACH-Region mit dem Toyota Material Handling Team zu realisieren.

„Mit dem Projekt möchten wir die Kapazität und Produktivität unseres Fulfillmentzentrums steigern. Dazu ist es unser Ziel, die Kundenzufriedenheit durch schnellere und zuverlässigere Prozesse weiter zu erhöhen. Zusätzlich hat die neue Lösung das Potenzial, die Arbeitsergonomie für unsere Mitarbeiter deutlich zu verbessern“, erläutert Thomas Hagen, Head of AutoStore & Automatisation bei der Österreichischen Post die Zusammerarbeit.

„Mit dem Projekt möchten wir die Kapazität und Produktivität unseres Fulfillmentzentrums steigern. Dazu ist es unser Ziel, die Kundenzufriedenheit durch schnellere und zuverlässigere Prozesse weiter zu erhöhen. Zusätzlich hat die neue Lösung das Potenzial, die Arbeitsergonomie für unsere Mitarbeiter deutlich zu verbessern“, erläutert Thomas Hagen, Head of AutoStore & Automatisation bei der Österreichischen Post die Zusammerarbeit. Bild: Toyota
„Mit dem Projekt möchten wir die Kapazität und Produktivität unseres Fulfillmentzentrums steigern. Dazu ist es unser Ziel, die Kundenzufriedenheit durch schnellere und zuverlässigere Prozesse weiter zu erhöhen. Zusätzlich hat die neue Lösung das Potenzial, die Arbeitsergonomie für unsere Mitarbeiter deutlich zu verbessern“, erläutert Thomas Hagen, Head of AutoStore & Automatisation bei der Österreichischen Post die Zusammerarbeit. Bild: Toyota

Gebündelte Beratungskompetenz und exzellenter Service

Mit dem neuen Geschäftsbereich profitieren Kunden aus der DACH-Region von einem umfassenden Angebot an integrierten Automatisierungslösungen. Dabei steht ihnen mit dem Know-how von Bastian Solutions, Vanderlande und Toyota Material Handling eine gebündelte Kompetenz zur Verfügung, die in der Logistikbranche einzigartig ist. Hinzu kommt ein umfassender Kundendienst, der von vorbeugender Wartung bis zum kompletten Servicepaket sowie Fernüberwachung und Finanzierungsoptionen reicht.

Damit ist TMHDE nun als Gesamtlösungsanbieter in der Lage, schlüsselfertige Automatisierungsprojekte zu entwerfen und zu integrieren, die individuell auf Kundenanforderungen zugeschnitten sind. (sas)

Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 10
Ausgabe
10.2022
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de