Kommentar

Her mit dem positiven Image

_DSC7573-b.jpg
Nico Schröder Korrespondent Beschaffung aktuell
Anzeige

Die Lagerinventur verdient Wertschätzung. Leider haftet ihr Negatives an. Generell binden Inventuren Kapazitäten. Damit sind sie ein zusätzlicher Kostenfaktor. Auch in Logistiklagern bestimmen die knappen Ressourcen Zeit und Personal das Geschäft. Außerdem stören Inventuren in der Regel alltägliche Abläufe. Und am Ende muss mit Sicherheit nachgearbeitet werden, weil Fragen und Fehler auftauchen, die zu korrigieren sind. Es gibt Schöneres.

Großartig aber ist der Nutzen von Inventuren. Zum einen sind sie obligatorisch, weil sie als Geschäftsprozess verankert und für Bilanzierungen unverzichtbar sind. Zum anderen wird die genaue und qualitative Bestandserfassung schnell zum wichtigen Wettbewerbsvorteil für Logistiker. Schließlich geht es um den verantwortungsvollen Umgang mit Kundenprodukten, die bald wieder auf dem Weg zum nächsten Kunden sein werden. Hinzu kommt: Vor dem Hintergrund, Prozesse stärker und durchgängiger zu überwachen, steigen die Anforderungen an Warendaten aus Logistiker- und Logistikkunden-Perspektive aktuell.

Nun manuelle Abläufe durch Roboter zu ersetzen, ergibt bei der Inventur in Logistiklagern absolut Sinn. Der Vorteil der Technik zeigt sich klar, wenn Personal nicht mehr Gang für Gang, Seite für Seite, Ebene für Ebene und Palette für Palette scannen muss – bisher oftmals mithilfe eines Staplers mit Staplerkorb. Lesen Sie ab S. 46, wie eine autonom fliegende Inventurdrohne wichtige Teile der Lagerlogistik nachhaltig verändern kann. Mit einem Drohnensystem werden beispielsweise zwei Regalseiten gleichzeitig erfassbar und Bestandsinformationen werden direkt in managementrelevante Informationen überführt. Außerdem kann die Drohne weitere Daten erfassen, die der Logistik einen Mehrwert bieten. Manuelle, fehlerträchtige Inventur ade!

Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de