Kommentar

Innovationsbremse Boss

Porträtfoto Sabine Schulz-Rohde
Sabine Schulz-Rohde ist verantwortliche Redakteurin bei Beschaffung aktuell
Anzeige

Heiß diskutiert wird derzeit das Thema, wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert. Vielfältig sind die von diversen Experten vorgelegten Thesen. Allen gemein ist, dass sie spekulativ sind. Nur eines scheint sicher: Nichts wird so bleiben, wie es jetzt ist.

Neue Geschäftsfelder und neue Geschäftsmodelle sind gefragt und sollen von den Mitarbeitern entwickelt werden. Die Umgestaltung bewährter Workflows, der Wandel globaler Wertschöpfung(-sketten) und junge, agil handelnde Marktteilnehmer stellen etablierte Unternehmen vor Herausforderungen, mit denen sie umzugehen lernen müssen.

Das funktioniert nur, wenn man sich von alten Mustern löst und sich auf Neues einlässt. Gerade das aber verursacht bei vielen Angst und Unsicherheit, sodass Veränderungen mit Vorbehalten abgewehrt werden. Hier sind, noch mehr als sonst, starke Führungskräfte gefragt. Doch genau denen fehlt es an den richtigen Mitteln. Eine Analyse der Online-Jobplattform Stepstone belegt, dass zwei Drittel der Fachkräfte in Deutschland der Meinung sind, ihr Vorgesetzter sei nicht ausreichend für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet.

War bis dahin eine in erster Linie fachliche Führung ausreichend, sind nun völlig andere Qualitäten gefordert – und zwar solche, die man nicht aus Büchern lernen kann.

Bei vielen Fachkräften setzt allmählich der Frust ein, nichts mehr an der Situation verändern zu können, zumindest so lange Führungskräfte durch ihr Verhalten Innovationen regelrecht blockieren. Das ständige Wechselbad zwischen Hoffnung, wenn sie mit neuen, guten Ideen kommen, und düsterer Vorahnung, dass sich nichts vorwärts bewegen wird, ist auf Dauer demotivierend.

Deswegen wird immer wieder die Frage gestellt: Stehen die Führungskräfte den Innovationen im Weg? In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns im HR-Report 2018 ab Seite 24 mit diesem Thema.

Was ist Ihre Strategie? Haben Sie schon positive oder negative Erfahrungen gemacht? Teilen Sie mit uns Ihre Erfahrungen!

Sabine Schulz-Rohde ist Redakteurin bei Beschaffung aktuell

Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild Beschaffung aktuell 10
Ausgabe
10.2019
PRINT
DIGITAL
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de