Startseite » Logistik und Intralogistik - Produkte »

Ausschreibungsplattform für Logistikaufträge

Online-Plattform für individuelle Ausschreibungsverfahren
Ausschreibungsplattform für Logistikaufträge

bty
Achim Quaken, Geschäftsführer von eFrexx Bild: eFrexx

Das Start-up eFrexx wurde im Sommer 2019 als Spin-off des Softwarehauses Quadia GmbH gegründet. Inzwischen beschäftigt das Unternehmen elf Mitarbeiter. Die Logistik-Plattform eFrexx richtet sich mit seinem Angebot speziell an Versender und bietet diesen eine individuelle Plattformen für Spot- und Contract-Ausschreibungen für See-, Luft-, Lkw- und Schienentransporte. Zusätzlich steht das Unternehmen seinen Kunden mit Consulting, Training und individuellen Anpassungen oder Integrationen in vorhandene IT-Strukturen zur Seite. Shipper zahlen für das in ihrem CI/CD gestaltete Portal wahlweise eine monatliche Flatrate oder einen Betrag, der sich nach dem Umfang seiner Ausschreibungen richtet. Darüber hinaus zahlen die Transportdienstleister, die auf eFrexx mit einem Profil vertreten sind, eine geringe monatliche Gebühr.

Achim Quaken, Geschäftsführer von eFrexx, erklärt: „Unsere Plattform ist im Gegensatz zu anderen keine digitale Spedition oder Frachtbörse. Außerdem bieten wir alle wichtigen Transportwege in einer Lösung an, während der Mitbewerb sich zumeist auf einen Transportweg beschränkt. Im Weiteren hat eFrexx jeder Kunde sein eigenes Portal, in dem er bestimmt, wer Zugang erhält und Gebote abgeben kann. Er definiert die Gebotsstruktur, an die die Provider gebunden sind. So ist gewährleistet, dass alle Gebote vergleichbar sind. Bei der Auftragsvergabe ist der Shipper frei. Seine Ausschreibungen sind im Gegensatz zu Frachtbörsen nur für die Teilnehmer sichtbar, die er selbst eingeladen hat. Jeder Versender hat so die Möglichkeit, sein eigenes Portfolio an Transporteuren anzulegen und kann im Bedarfsfall weitere qualifizierte Dienstleister über eFrexx suchen und einladen.“

Im Ergebnis führt dies dazu, dass das Verhältnis von von Shippern zu Providern in etwa bei 1 zu 10 liegt. Bislang konnten Shipper so nach Angaben des Unternehmens durchschnittlich mehr als 30 Prozent Transportkosten einsparen. Die Einsparungen im Ausschreibungsprozess selbst betragen bis zu 80 Prozent. (sd)


eFrexx GmbH, Düsseldorf Hamburg und Paris
Mitarbeiter: 11
Ziel: Beschaffen von Transportdienstleistungen
Reichweite: 50 Kunden

Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 10
Ausgabe
10.2021
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de