Startseite » Logistik »

Frachteinkäufer sollten die IAA-Techniktrends kennen

IAA Transportation: 20. bis 25. September in Hannover
Frachteinkäufer sollten die IAA-Techniktrends kennen

Gunnar_Gburek_TIMOCOM-203_web_(1).jpg
Gunnar Gburek ist Head of Business Affairs bei Timocom und Initiator des Expertenkreises „Einkauf von Frachtdienstleistungen“. Bild: Timocom
Die IAA Transportation lockt für gewöhnlich die Transportdienstleister, selten jedoch machen sich Frachteinkäuferinnen und -einkäufer von verladenden Unternehmen auf den Weg nach Hannover. Damit verpassen sie eine große Chance, denn spätestens mit der Einführung der Klima-Maut wird sich die Antriebstechnik der Dienstleister direkt auf der Abrechnung bemerkbar machen.

Der Autor: Gunnar Gburek, Head of Business Affairs Timocom und Initiator des Expertenkreises „Einkauf von Frachtdienstleistungen”

Ab 2023 wird der CO2-Ausstoß der Fahrzeuge stärker für die Mautberechnung berücksichtigt. Dann werden alternative Antriebe einen echten finanziellen Unterschied im Transportgeschäft machen. Denn sie werden geringer belastet – sowohl in Bezug auf ihren CO2-Fußabdruck als auch in Hinblick auf die Lärmbelastung, die von ihnen ausgeht. Auf der IAA Transportation in Hannover werden die LKW-Hersteller ihre neuesten Fahrzeuge und deren Antriebstechnik vorstellen und damit einen Einblick in ihre strategische Entwicklung geben. Fest steht schon jetzt: Nachhaltige Antriebe werden an Bedeutung gewinnen.

Antrieb der Fahrzeuge als wichtiges Kriterium

Wer mit seinen Transporteuren frühzeitig den grünen Weg einschlägt, wird das in der eigenen Bilanz merken. Das Thema beschäftigt auch Timocom als Anbieter eines europäischen Marktplatzes für den Straßengüterverkehr. Dessen Nutzer könnten beispielsweise bei der Suche nach Frachtraum in Zukunft die Antriebstechnik des einzusetzenden Fahrzeugs zum Suchkriterium machen und so über die Nachfrage das Angebot beeinflussen. Alternative Antriebe sind längst kein reines Technikthema mehr, sondern ein Aspekt strategischer Entscheidung für Einkäuferinnen und Einkäufer.

Zu diesem Zweck organisiert der bereits vor über 15 Jahren initiierte Expertenkreis „Einkauf von Frachtdienstleistungen” am 21. September eine Guided Tour auf der IAA Transportation. Auf dieser sollen sich Frachteinkäuferinnen und -einkäufer aus Industrie und Handel über Trends in der Fahrzeugentwicklung informieren können.

Aktuell gibt es noch drei freie Plätze für die Guided Tour von Timocom. Interessierte Einkäuferinnen und Einkäufer können per Mail an presse@timocom.com eine Teilnahme anfragen. Für mehr Informationen zum Expertenkreis steht Gunnar Gburek bereits am 20.09.2022 auf der IAA in der Halle 13 am Stand C40 persönlich zur Verfügung.



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 10
Ausgabe
10.2022
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de